News

Attraktivität der beruflichen Grundbildung ungebrochen: knapp 9300 Personen in Ausbildung

Das Amt für Berufsbildung vermeldet eine erneute Zunahme der Lernenden (+119 Personen bzw. +1,3 % gegenüber 2012) auf insgesamt 9293 Personen. Innerhalb der letzten zehn Jahre ist ihre Zahl somit um 50 % gestiegen.

Von der Gesamtzahl der Auszubildenden absolvieren 93,1 % eine berufliche Grundbildung und 6,9 % nutzen die Brückenangebote, die auf die berufliche Grundbildung vorbereiten. 367 Personen besuchen den Berufsmaturitätsunterricht nach Lehrabschluss, 7656 Personen absolvieren eine 3- oder 4-jährige Lehre, davon 1152 mit integrierter Berufsmaturität, und 350 Personen absolvieren eine 2-jährige Lehre. Die Motivationssemester zählen 322 Teilnehmende und die Integrationskurse 215. Besonders auffällig ist die Zunahme der Lernenden, die den integrierten Berufsmaturitäts-unterricht besuchen (+17,6 % gegenüber 2012), während die Zahl der Personen, die den Berufsmaturitätsunterricht nach Lehrabschluss besuchen, abnimmt (-12,8 %). Die konstante Zunahme der Teilnehmenden von Integrationskursen (+17,5 %) ist hauptsächlich auf die Wirtschaftskrise in verschiedenen europäischen Ländern zurückzuführen. (Beilage - Seiten 4 und 5)

Der Medianalter von Personen bei Antritt einer Berufsbildung beträgt 17,3 Jahre, wobei 7,4 % dieser Personen über 25 Jahre alt sind. Die Aufteilung nach Geschlecht (61 % Männer und 39 % Frauen) und Sprache (78,6 % Französischsprachige und 21,4 % Deutschsprachige) bleibt stabil. (Beilage - Seite 6)

Der Anteil der Personen, die ihre Ausbildung im dualen System absolvieren, beträgt 90,9 %, während 9,1% der Lernenden ihre Ausbildung im schulischen Vollzeitsystem besuchen. (Beilage - Seite 7)

Die drei Berufsbereiche, die von den Jugendlichen den grössten Zulauf erhalten, haben sich in den vergangenen Jahren nicht verändert: 28,1% der Lehrverträge werden im Bereich "Industrie, Technik, Informatik" abgeschlossen, 22,8% im Bereich "Handel, Wirtschaft, Verwaltung, Verkehr, Tourismus" und 21,7% im Baugewerbe. (Beilage - Seite 8)

Im Oktober 2013 waren 254 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 19 Jahren (+19 gegenüber 2012) und 485 junge Erwachsene im Alter zwischen 20 und 24 Jahren (+70 gegenüber 2012) arbeitslos gemeldet. (Beilage - Seite 9)

Von den 3513 ausbildungsberechtigten Betrieben, bilden gegenwärtig 2501 Betriebe aus (+2,2% gegenüber 2012). 200 neue Bildungsbewilligungen wurden 192 Betrieben erteilt, von denen 112 zum ersten Mal eine Bildungsbewilligung erhalten haben. In den 1012 bildungsberechtigten Betrieben, die zurzeit keine Lernenden ausbilden, liegt somit ein grosses Lehrstellenpotenzial. (Beilage - Seite 10)

Das Amt für Berufsbildung dankt allen seinen privaten und öffentlichen Partnern ganz herzlich für ihren Beitrag an die ausgezeichneten Resultate.