News

Die Berufsberaterinnen und Berufsberater gehen auf Tuchfühlung mit Unternehmen

Um die Berufsberatung stärker mit der Arbeitswelt zu verbinden, hat das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung einen Schnuppertag in Betrieben und Ausbildungseinrichtungen in sein jährliches Weiterbildungsprogramm aufgenommen. Dieser findet am 11. Juni 2013 statt.

Um die Berufsberatung stärker mit der Arbeitswelt zu verbinden, hat das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung einen Schnuppertag in Betrieben und Ausbildungseinrichtungen in sein jährliches Weiterbildungsprogramm aufgenommen. Dieser findet am 11. Juni 2013 statt.

An diesem Schnuppertag erhalten die Berufsberaterinnen und Berufsberater des Kantons Freiburg Gelegenheit, einen Tag mit fachlicher Begleitung in einem Betrieb oder in einer Ausbildungseinrichtung zu verbringen.

Ziel ist es, den konkreten Alltag eines Berufes zu erleben und wenn möglich an den üblichen Tätigkeiten teilzunehmen. Denn die Berufsberatungsstellen verfügen zwar alle über eine umfassende und aktuelle Dokumentation über die Berufe, doch ist die unmittelbare praktische Erfahrung durch nichts zu ersetzen. Zudem erlebt die Welt der Berufsbildung tiefgreifende Veränderungen und die Berufe müssen mit dem technologischen Wandel Schritt halten; die Berufsberatung sollte daher stets auf dem neuesten Stand bleiben.

Die Freiburger Berufsberatung legt grossen Wert auf die vernetzte Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen. So sollen mit dieser Initiative auch Kontakte mit den Personen geknüpft werden, welche Lernende anstellen und in den verschiedensten Berufen ausbilden.

Auskunft
-
Marc Chassot, Vorsteher des Amts für Berufsberatung und Erwachsenenbildung, T +41 26 305 41 85

Hinweis
Akkreditierte Journalistinnen und Journalisten haben die Möglichkeit, eine Berufsberaterin oder einen Berufsberater an diesem Schnuppertag zu begleiten.