News

Aktion „Last-Minute“ für Jugendliche auf Lehrstellensuche

Für alle Jugendlichen, die für den Herbst 2011 noch keine Lehrstelle haben, bietet das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung unter der Bezeichnung Aktion „Last-Minute" einen Unterstützungsdienst an. Er ist unter der Woche jeweils vormittags vom 1. Juli bis 12. August 2011 geöffnet.

Mit dem Ziel, dass alle Jugendlichen bis zum Schulanfang im Herbst eine Anschlusslösung gefunden haben, sind unter der Ägide der Kommission für Jugendliche mit Schwierigkeiten bei der beruflichen Eingliederung verschiedene Massnahmen ergriffen worden (Motivationssemester, Integrationskurse, Vorbereitungskurse). Das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung beteiligt sich an diesen Massnahmen, indem es die Jugendlichen, die im Sommer noch auf Lehrstellensuche sind, gezielt unterstützt. Derzeit gibt es noch etwa 180 offene Lehrstellen.

Die Aktion „Last-Minute" ist ab dem 1. Juli von Montag bis Freitag jeweils vormittags von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Ein Berufsberater oder eine Berufsberaterin informiert die Jugendlichen über das aktuelle Lehrstellenangebot, gibt ihnen Tipps zum Vorgehen und hilft ihnen bei der Bewerbung. Ausserdem wird ein Telefondienst unter der Nummer 026 305 41 19 eingerichtet, der von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr in Betrieb ist.

Das kantonale Lehrstellenangebot ist auf der Internetsite www.berufsberatung.ch zu finden. Das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung führt regelmässig Umfragen durch, um die Liste auf dem neuesten Stand zu halten.

Freiburg, 11. Juli 2011