Wasser

Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte im Kanton Freiburg ging mit einer starken Zunahme des Wasserverbrauchs und der Verschmutzungsquellen einher. Damit stieg auch der Druck auf die Wasserressourcen.

Das kantonale Gewässergesetz, das am 1. Januar 2011 in Kraft trat, sieht eine gesamtheitliche Gewässerbewirtschaftung je Einzugsgebiet vor, um diese Ressourcen dauerhaft zu erhalten; denn die natürlichen Wasserreserven sind ein unersetzliches Gut für die künftigen Generationen. Entsprechend ist es unerlässlich, dass die Qualität der Gewässer ständig überwacht wird und dass alle Massnahmen getroffen werden, die für einen effizienten Schutz der Gewässer vor Verschmutzungen nötig sind.

Die Handlungsprioritäten und Mittel, die für eine optimale Gewässerbewirtschaftung anzuwenden sind, sind in der kantonalen Planung definiert.

Ein Internetauftritt für das Wasser

Die Webseite www.fr.ch/wasser umfasst alle Informationen und Dokumente bezüglich des Gewässerschutzes und der Gewässerbewirtschaftung im Kanton Freiburg.