Gefährliche Stoffe

Weltweit existieren 18 Millionen unterschiedliche chemische Stoffe. Die Anzahl chemischer Produkte auf dem europäischen Markt wird auf 100‘000 geschätzt.

Die heutige Situation ist das Resultat der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung unserer Gesellschaft während des letzten Jahrhunderts und dem begleitenden technologischen Fortschritt. Seit fast 50 Jahren gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse zu den direkten und indirekten Auswirkungen dieser Stoffe auf unsere Umwelt.

Um negative Auswirkungen zu mindern,  hat der Gesetzgeber die Verordnung zur Reduktion von Risiken beim Umgang mit bestimmten besonders gefährlichen Stoffen, Zubereitungen und Gegenständen (ChemRRV) eingeführt, welche das Inverkehrbringen dieser Substanzen regelt und Bedingungen für deren Verwendung festlegt.

Aufgaben des Amts für Umwelt

Der Kanton verfügt noch nicht über die Rechtsvorschriften zur Umsetzung des Bundesgesetzes über den Schutz vor gefährlichen Stoffen und Zubereitungen (Chemikaliengesetz, ChemG).

Im Rahmen seiner Kompetenzen nimmt das Amt an den Aktivitäten von Chemsuisse (Zusammenschluss der kantonalen Fachstellen für Chemikalien) teil.