Kantonaler Richtplan

Foto : Staat Freiburg ©

News

News am 1. April 2014

  • Der Staatsrat verabschiedete am 4. Februar 2014 zwei Änderungen des kantonalen Richtplans. Betroffen sind die Themen "Gesamtverkehrskonzept" und "Öffentlicher Verkehr" (mehr...).
  • Der Staatsrat verabschiedete am 3. Mai 2011 sechs Änderungen des kantonalen Richtplans. Betroffen sind die Themen "Arbeitszonen und Bodenpolitik", "Energie", "Materialabbau", "Grosse Verkehrserzeuger und Einkaufszentren", "Agglomerationsprogramm Bulle" sowie "Pärke von nationaler Bedeutung" (mehr…).
  • Des Staatsrat hat am 14. Dezember 2009 die in der Abfallbewirtschaftung vorgenommene Änderung angenommen. Diese wird am 1. Januar 2010 in Kraft treten.
  • Des Staatsrat hat am 28. März 2006 mehrere Änderungen im Zusammenhang mit Verkehr und erhaltenswerte Alpbetriebe angenommen welche am 1. Julin 2006 in Kraft treten.
  • In seiner Sitzung vom 24. September 2004 hat der Bundesrat den kantonalen Richtplan des Kantons Freiburg genehmigt. Die Genehmigung, der Verhandlungen zwischen Kanton und Bund vorangingen, stellt den erfolgreichen Abschluss der Bemühungen dar, die der Kanton in diesem Bereich seit 1998 unternommen hat.
  • Der Staatsrat hat den kantonalen Richtplan anlässlich seiner Sitzung vom 10. Juni 2002 angenommen. Der Richtplan ist am 1. Juli 2002 in Kraft getreten.