scom news

News

Warum gemeinnützige Wohnungen bauen und wie finanzieren?

Der Westschweizer Verein der gemeinnützigen Wohnbauträger ARMOUP organisiert am 13. September 2018 in Yverdon-les-Bains seine dritte Tagung. Das diesjährige Thema lautet: "Warum gemeinnützige Wohnungen bauen und wie finanzieren?"

Mehr...

Die Oberamtmänner erhalten weitrechende Kompetenzen im Bereich ihrer Personalressourcen

Der Staatsrat hat den Antrag der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft genehmigt, den Oberamtspersonen weitrechende Kompetenzen im Bereich der Personalbewirtschaftung zu übertragen. Diese Kompetenzdelegation ist die Folge einer Änderung des Gesetzes über die Oberamtmänner, die der Grosse Rat im Dezember 2017 angenommen hat. Sie wurde gemeinsam mit der Oberamtmännerkonferenz, der Sicherheits- und Justizdirektion und dem Amt für Personal und Organisation ausgearbeitet. Ab dem 1. Juli 2018 werden die Oberamtmänner namentlich für die Anstellung ihres Personals und die Verwaltungsverfahren verantwortlich sein.

Mehr...

100 000 Franken zur Unterstützung von Initiativen zur Förderung der Zweisprachigkeit

An seiner letzten Sitzungen hat der Staatsrat die Verordnung über die Unterstützung von Initiativen zur Förderung der Zweisprachigkeit angenommen. Darin ist ein Betrag von 100 000 Franken zur Unterstützung von Initiativen von Gemeinden, Vereinen, Unternehmen, Medien und Kirchen in diesem Bereich vorgesehen. Die Gesuche müssen bis 31. August 2018 formuliert werden.

Mehr...

Begrüssungs- und Informationsbroschüre in 10 Sprachen für neue Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons

Die Information von Personen mit und ohne Migrationshintergrund, die neu in den Kanton ziehen, ist eine der Prioritäten des kantonalen Integrationsprogramms. Aus diesem Grund wurde die von der Fachstelle für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention erstellte Broschüre "Der Kanton Freiburg heisst Sie willkommen" nach der Erstauflage im Jahr 2010 und zwei weiteren in den Jahren 2011 und 2014 vollständig überarbeitet und in zehn Sprachen neu herausgegeben. Neu ist sie auch auf Arabisch, Farsi und Tigrinisch verfügbar. Die Broschüre wird unter anderem an die Freiburger Gemeinden verteilt.

Mehr...

info'GemA 5/2011 - Aktualisierte Ausgabe 2018

Das info'GemA betreffend das Gesetz über die Information und den Zugang zu amtlichen Dokumenten auf Gemeindeebene wurde aktualisiert.

Mehr...

Revision des Gesetzes über den Wald und den Schutz vor Naturereignissen: Der Staatsrat überweist den Gesetzesentwurf an den Grossen Rat

Der Vorentwurf des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über den Wald und den Schutz vor Naturereignissen wurde im letzten Herbst in die Vernehmlassung gegeben. Die von der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft vorgeschlagenen Änderungen wurden von den betroffenen Kreisen begrüsst. Der Staatsrat hat die Vernehmlassungsergebnisse berücksichtigt und den Gesetzesentwurf sowie die Botschaft an seiner Sitzung vom 17. April 2018 verabschiedet.

Mehr...

Bericht über die territoriale Gliederung

An seiner Sitzung vom 19. März 2018 hat der Staatsrat den Bericht "Stand der Arbeiten zur Anpassung der territorialen Gliederung an die heutigen Anforderungen" genehmigt. Dieser Bericht, der aufgrund eines Postulats ausgearbeitet wurde, das der Grosse Rat 2016 angenommen hatte, zieht Bilanz über sämtliche laufenden Arbeiten im Bereich der territorialen Gliederung. In diesem Rahmen wurde das Institut für Föderalismus mit einer vergleichenden Analyse der Systeme in den Nachbarkantonen beauftragt. Der Bericht kommt zum Schluss, dass es verfrüht wäre, eine neue territoriale Aufteilung des Kantons vorzuschlagen, und dass es angezeigt ist, sich auf die Aufgabenteilung zwischen dem Staat und den Regionen zu konzentrieren.

Mehr...

Fusion Grossfreiburgs - Verzeichnis der zentralen Expertenmandate

Der Lenkungsausschuss der konstituierenden Versammlung Grossfreiburgs vergab die Expertenmandate in den Bereichen Gemeindefusion, öffentliche Finanzen und Kommunikation.

Mehr...

Hunde an der Leine führen, Füchse nicht füttern

Mit dem Frühling erwacht die Natur und die Wildtiere erfreuen sich bald am Familienzuwachs. Die Jungtiere leben gut versteckt sind aber sonst recht hilflos und ein Hund, der im Wald frei herumtollt, kann den frühen Tod für jedes Jungtier bedeuten. Das Amt für Wald, Wild und Fischerei erinnert deshalb daran, dass Hunde vom 1. April bis am 15. Juli im Wald an der Leine und jederzeit unter Kontrolle sein müssen. Das Amt weisst zudem auch darauf hin, dass Füchse nicht gefüttert werden dürfen.

Mehr...

Zweiter Wahlgang der Ergänzungswahl in den Staatsrat vom Sonntag, 25. März 2018

Wird Valérie Piller Carrard oder Didier Castella die Stelle von Marie Garnier im Staatsrat einnehmen?Verfolgen Sie die Ergebnisse der Ergänzungswahl in den Staatsrat auf http://sygev.fr.ch/resultate oder ab 12 Uhr als Live-Tweet auf @Staat_Freiburg.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>