News

Europäischen Tage des Denkmals in Arconciel

Auf den Spuren von Macht und Pracht in Arconciel. Ein Rundgang durch fast 3000 Jahre Geschichte.
Sonntag, 10. September 2017 von 10 bis 16 Uhr: Ausstellung/Informationstafeln im Gemeindesaal Trois Sapins und freier ausgeschilderter Rundgang durch das Dorf bis zu den Ruinen von Vers-les-Châteaux

Arconciel ist eine der wenigen Gemeinden des Kantons Freiburg, in der man die Formen der Macht im kulturellen Erbe von der Bronzezeit bis ans Ende des Mittelalters - von 1300 v.Chr. bis in die Mitte des 15. Jahrhunderts n.Chr - verfolgen kann.
Ein Schwert aus der Bronzezeit, das einem Krieger gehört haben muss (1300-1200 v.Chr.), ist ein Altfund. Handelt es sich um ein Depot? Oder haben wir es mit einer Grabbeigabe zu tun? Auf jeden Fall zeugt dieses seltene und kostbare Fundstück von einer Führungsschicht. Perlen aus Glas (1050-800 v.Chr.) oder Bernstein zeigen, dass in dieser Zeit bereits Handelsbeziehungen zum Mittelmeerraum und ins Baltikum bestanden: Auch diese Objekte waren mit Sicherheit einer Elite vorbehalten.
Die Zeugnisse mehren sich für die römische Epoche. Funde wie die Arme einer Bronzestatue und die Münzen aus der villa von Es Nés gehören zur Sphäre der kaiserlichen Propaganda, die durch die lokalen Eliten verbreitet wurde. Reiche Grabbeigaben, importierte Lebensmittel, Keramik, Glasurnen oder Elfenbeinkistchen zeigen auch den sozialen Status des Toten an. So auch ein spätmittelalterliches Schwert, welches das bestattete Kind als Mitglieder einer lokalen Oberschicht ausweist.
Schliesslich sind die Ruinen von Vers-les-Châteaux perfektes Sinnbild für den ewigen Kampf um Vorherrschaft und territoriale Kontrolle, den sich die herrschenden Schichten im Mittelalter lieferten. Nach dem Bau einer ersten Burg um 1082 haben die Grafen von Neuenburg oder das Haus Savoyen ein Städtchen errichtet, um den Saaneübergang unter Kontrolle zu bringen und mit Freiburg zu konkurrieren. Dieser Vorstoss blieb offensichtlich erfolglos, denn das Städtchen war im Jahre 1441 bereits zerstört!

(Bildlegende : Die Burgruinen von Vers-Les-Châteaux. Zwei Arme einer Bronzestatue aus der römerzeitlichen villa von Es Nés)

Datum: Sonntag, 10. September 2017 von 10 bis 16 Uhr

Ort: Arconciel: Gemeindesaal, Café Trois Sapins.
Ausstellung/Informationstafeln im Gemeindesaal (Trois Sapins) und freier ausgeschilderter Rundgang durch das Dorf bis zu den Ruinen von Vers-les-Châteaux

Informationen: Amt für Archäologie des Kantons Freiburg, Obere Matte 13, 1700 Freiburg, Tel. 026 305 82 00

Parkplätze: Es stehen Parkplätze am Dorfeingang zur Verfügung (von Ependes kommend)
Fahrplan des Buses ab Freiburg: 09:38, 11:38, 12:38, 14:08

Es existiert eine interaktive Smartphone-Applikation


Sie finden das vollständige Programm der Tage des Denkmals unter: www.hereinspaziert.ch