News

Europäische Tage des Denkmals 2016

In Partnerschaft mit dem nationalen „Gardenjahr 2016", thematisieren die 23. Tage des Europäischen Denkmals am 10. und 11. September das bemerkenswert vielfältige Schweizer Kulturerbe der qualitativen städtischen Verdichtung und Landschaftspflege.

In der dynamisch demographisch und urban wachsenden Schweiz, ist die städtebauliche Qualität der öffentlichen Räume von wesentlicher Bedeutung für die Erholung, den sozialen Austausch und die Identität der Orte. Viele Neugestaltungen führen zu Verbesserungen, häufig in Zusammenspiel mit historischen Bestandteilen oder basierend auf bestehenden Elementen. Gärten, Parks, Plätze, Terrassen, Innenhöfe, überdachte Räume, Promenaden, Alleen, Ufergestaltungen von Seen und Flüssen zeigen historische und topografische Spuren in unseren Städten und Landschaften. Vom traditionellen Dorfplatz bis zur zeitgenössischen städtischen Anlagen geben die Tage des Europäischen Denkmals Gelegenheit diese Orte neu zu entdecken, die erheblich zu unserer Lebensqualität beitragen.


Gleichzeitig tragen Umweltprojekte zur Verbesserung des Landschaftsschutzes, zur Eindämmung der Zersiedelung und zum Verständnis der Natur bei. Kulturlandschaften, Renaturierung von Gewässern und grüne Korridore, die die Biodiversität in den Städten fördern, zeigen immer häufiger das Zusammenwirken von Natur und Kultur und verdienen unsere Aufmerksamkeit.


Am 10. und 11. September wird die Öffentlichkeit in diese „Häfen des Friedens" eingeladen, in mitten der Städte zu entspannen, in die Landesgeschichte einzutauchen, sich Zeit zu nehmen angelegte Gärten zu entdecken und den Reichtum unseres Landschaftserbes zu erleben.

In unserem Kanton werden den Besuchern zehn Orte präsentiert. In der Stadt Freiburg werden die Klostergärten der Augustiner und Visitandinnen geöffnet und in geführten Touren erläutert ebenso wie der benachbarte Garten des Museums für Kunst und Geschichte und auf den Grand-Places der Brunnen Jo Siffert. Darüber hinaus wird ein geführter Spaziergang an den Ufern der Saane in der Unterstadt stattfinden. In Merlach zeigt eine Ausstellung das Werk des Landschaftsarchitekten Bernhard Muller und in Belfaux wird der Öffentlichkeit Einlass in den Garten des Herrenhauses Montenach gewährt. Historische Gärten und Sanierungsprojekt werden dem Publikum in der Buller Innenstadt vorgestellt und in Estavayer-le-Lac der Garten des Dominikanerklosters. Das Museum von Vallon präsentiert die neusten archäologischen Entdeckungen und stellt die Besonderheiten und Anlagen der römischen Gärten vor.

Wir würden uns freuen Sie am Wochenende begrüssen zu dürfen. Das Programm finden sie online unter www.venezvisiter.ch und unten die genauen Zeiten der Führungen.

Freiburg: Zwischen Konvent und Museum: Rundgang durch urbane Gärten

Museum für Kunst und Geschichte

Samstag und Sonntag um 10Uhr (f), 11Uhr (f), 14Uhr (f) und 15Uhr (f)

Augustinerkloster

Samstag und Sonntag um 10Uhr (f), 11Uhr (f/d), 14Uhr (f), 15Uhr (f) und 16Uhr (f)

Samstag und Sonntag nachmittags Erfrischungsstand (Bier und Wasser)

Visitantinnen

Samstag um 10Uhr (f/d), 11Uhr (f), 14Uhr (f), 15Uhr (f/d) et 16Uhr (f)

Sonntag um 14Uhr (f), 15Uhr (f/d) et 16Uhr (f)

Samstag und Sonntag um 17Uhr, kleines Konzert mit klassischem Gesang von Alain Bertschy; kostenlos, mit Kollekte

Freiburg: Rund um den Brunnen Jo Siffert. Die Zukunft der Grand-Places

Samstag und Sonntag um 10Uhr (f), 11Uhr (f), 15Uhr (f) und 16Uhr (f), Erläuterungen zum Brunnen

Samstag und Sonntag um 14Uhr (f), Vorstellung der Umgestaltung der Grand-Places

Freiburg, die Saane im Herzen der Unterstadt. Ein Fluss im Lauf der Geschichte

Geführter Rundgang von der Sektion Gewässer des Amts für Umwelt des Kantons Freiburg, Ausgangspunkt Brücke Sankt Johann, auf der Seite der Neustadt.

Sonntag um 13Uhr (f), 15Uhr (f) und 17Uhr (f)

Bernhard Muller: Ausstellung im Landgut Chatoney (Merlach)

Samstag und Sonntag um 10Uhr (f/d), 11Uhr (f/d), 13Uhr (f/d), 14Uhr (f/d), 15Uhr (f/d) und 16Uhr (f/d)

Führung durch private Gärten in Merlach: Samstag und Sonntag um 12 und 17Uhr (f/d)

Belfaux: Der Park des Herrenhauses Montenach

Samstag und Sonntag um 10Uhr (f), 11Uhr (f), 14Uhr (f/d), 15Uhr (f) und 16Uhr (f)

Bulle : Historische Gärten, ein Kulturerbe für die Zukunft

Samstag und Sonntag um 10Uhr (f) und 14Uhr (f); Beginn am Musée gruérien.

Einführung im Museum und anschliessender Rundgang durch die Stadt mit Vorstellung historischer und zukünftiger Projekte (Couleur Jardin - Freiburger Rotes Kreuz, Garten der Pissenlit (Löwenzahn), Obstgarten der Tioleire).

Estavayer-le-Lac: Der Garten der Dominikanerinnen

Samstag von 9Uhr bis 11Uhr und von 14Uhr bis 16:30Uhr alle 20 Minuten Führungen im Dominikanerinnenkloster

Samstag um 9:30Uhr (f), 10:15Uhr (f), 11Uhr (f), 11:45Uhr (f),14Uhr (f), 14:45Uhr (f), 15:30Uhr (f), 16Uhr, geführte Besichtigungen des Dominikanerinnenklostergartens

Sonntag um 9:30Uhr (f), 11Uhr (f), 14Uhr und 15:30Uhr, geführte Besichtigung des Dominikanerinnenklostergartens

Musée de Vallon: Der römische Garten eine Oase der Entspannung

Samstag um 10Uhr, 11Uhr, 13Uhr, 14Uhr, 15Uhr et 16Uhr

Sonntag um 10Uhr, 11Uhr, 12Uhr, 13:30Uhr, 14:30Uhr und 16:30Uhr