News

Freiburger Kulturgüter und Europäische Tage des Denkmals: Ein vielfältiger Beginn nach der Sommerpause

In der 20. Ausgabe der Zeitschrift Freiburger Kulturgüter, die seit 1992 vom Amt für Kulturgüter herausgegeben wird, wird die Restaurierung der ehemaligen Komturei St. Johann in Freiburg beschrieben. In ihrer 19. Ausgabe bitten die Europäischen Tage des Denkmals zu Tisch. Auf dem Freiburger Menü stehen fünf Gerichte zur Auswahl, fünf "Appetitanreger", um den Kanton von Tafers über Freiburg, Vallon und Estavayer-le-Lac bis Bulle zu durchstreifen. Das Amt für Kulturgüter meldet sich aus der Sommerpause zurück.

In der 20. Ausgabe der Zeitschrift Freiburger Kulturgüter, die seit 1992 vom Amt für Kulturgüter herausgegeben wird, werden die Restaurierung der ehemaligen Johanniterkomturei in Freiburg beschrieben und das Ergebnis der archäologischen und historischen Forschungen während der Baumassnahmen vorgestellt. Auf 140 reichhaltig illustrierten Seiten zeichnen zehn Autoren und zwei Fotografen ein neues Bild dieser symbolträchtigen Stätte, deren materielle Geschichte vorher nie erforscht worden war. Die Komturei und ihre Nebengebäude wurden kürzlich restauriert. Das Gebäude beherbergt nun das Amt für Kulturgüter des Staates Freiburg, das zu dieser Gelegenheit zwei Tage der offenen Tür veranstaltet: Am Samstag, 13. und am Sonntag, 14. September 2014. Geführte Besichtigungen um 10, 14 und 16 Uhr auf Französisch; um 11 und 15 Uhr auf Deutsch.

Auf dem Freiburger Menü stehen fünf Gerichte zur Auswahl, fünf "Appetitanreger", um den Kanton von Tafers über Freiburg, Vallon und Estavayer-le-Lac bis Bulle zu durchstreifen. Die Besucherinnen und Besucher können so das kulinarische Erbe der Schweiz "degustieren". Ob sie sich für ein historisches Restaurant, eine Kochnische aus der römischen Antike, einen Tisch im Bistro oder einen Marktplatz entscheiden, überall können sie Entdeckungen machen, die ihrem Gaumen schmeicheln und mit denen sie sich in die Kulturgeschichte unseres Landes vertiefen können. Guten Appetit! Das vollständige Programme ist unter folgender Adresse zu finden: www.nike-kultur.ch/index.php?id=26