News

Konstituierende Sitzung des neuen Staatsrats

Um den Übergang zu vereinfachen, hat der Staatsrat beschlossen, die Regierung vor der Vereidigung ihres neuen Mitglieds durch den Grossen Rat zu konstituieren. Jean-Pierre Siggen übernimmt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport sowie die Vertretung für die Finanzdirektion. Die übrigen Mitglieder des Staatsrats behalten ihre gegenwärtige Funktion.

Gemäss dem SVOG1 wird Jean Pierre Siggen sein Amt unmittelbar nach seiner Vereidigung durch den Grossen Rat antreten. Der Staatsrat hat die Regierung vor diesem Datum konstituiert, um den Übergang zu vereinfachen. Die Gespräche wurden zuerst bilateral unter der Leitung der Regierungspräsidentin und später im Plenum geführt.

Die Gespräche verliefen sehr konstruktiv. Die Entscheidungen wurden mit dem Wunsch, die Regierungsverantwortung in bestmöglicher Weise wahrzunehmen, gefällt. Der Staatsrat hat auch berücksichtigt, dass seit der letzten Konstituierung erst zwei Jahre vergangen sind. Jean-Pierre Siggen übernimmt die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) sowie die Vertretung für die Finanzdirektion. Die übrigen Mitglieder des Staatsrats behalten ihre gegenwärtige Funktion. Die Regierung hat zudem die ständigen Delegationen gebildet.

Die Mitarbeitenden des Staates wurden heute Vormittag über die neue Verteilung informiert. Die neue Zusammensetzung des Staatsrats tritt am kommenden 12. November in Kraft, unmittelbar nach der Vereidigung von Jean-Pierre Siggen durch den Grossen Rat. Bis dahin übernimmt Erwin Jutzet als Vertreter die EKSD.