News

Publikation - Die Glocken des Kantons Freiburg

Dieses Heft von " Pro Fribourg " stellt exklusiv und illustriert den Wissensstand über ein besonders reiches Erbe des Kantons Freiburg vor: die Glocken unserer Kirchen. Die Texte sind die Frucht einer Bestandesaufnahme des kantonalen Amtes für Kulturgüter für ein Teilgebiet der Geschichte unserer Freiburger Städte und Dörfer. „Von nun an sind diese Schätze nicht mehr den Sakristanen, den Spinnen und den Fledermäusen vorbehalten" schreibt Aloys Lauper, der dieses Heft konzipiert hat.

Er fährt fort: „zu den Glocken zu gelangen ist umständlich, ja gefährlich. So sind sie der letzte Weisse Fleck auf der Karte der Kunstgeschichte". Die Restaurierung des Geläuts der Freiburger Kathedrale, eines der umfangreichsten der Schweiz, hat einen Zugang zu diesem historischen, technischen und musikalischen Kulturgut in seiner ganzen Vielschichtigkeit eröffnet.

Obgleich für die Ewigkeit gegossen, sind die Glocken doch verletzlich. Sie haben unter Restaurierungen und Modernisierungen der Glockenantriebe gelitten. Neue Spannungen und unerwartete Abnützungen sind im heiklen Zusammenspiel der verschiedenen Teile aufgetreten, die es zu erkennen gilt. Das Glockenwesen ist dermassen vielschichtig, dass sich die Spezialisten auf europäischer Ebene zusammengefunden haben, um den eifersüchtig gehüteten Geheimnissen der mittelalterlichen Glockengiesser auf die Spur zu kommen. Die Autoren dieses Hefts behandeln die Geschichte der Glocke, die Geschichte der Giessereien und legen - zum ersten Mal - ein vollständiges Verzeichnis der Giesser vor. Neben der Geschichte kommen auch Geschichtlein, Legenden und Aberglauben zum Zuge. Den immer auch geheimnisvollen Glocken werden Kräfte zugeschrieben, denen Leserinnen und Leser auf einer Reise bis in die hintersten Winkel des Freiburgerlandes nachspüren werden.

Statt mit den Glocken nach Rom führen Sie Pro Fribourg und das Amt für Kulturgüter in dieser österlichen Zeit durch die faszinierende Glockenlandschaft des Kantons und laden Sie ein, zur Stunde des Hochamts die Augen zu schliessen und dem Geläut zu lauschen, das aus einer Zeit berichtet, als Freiburg eine der ehrgeizigsten und mächtigsten Städte der Schweiz war, der Glockenturm die höchste Steinbaute der Schweiz und einer der zwanzig höchsten Wolkenkratzer Europas. Nichts weniger!

Nach Monique Durussel