Aktuelles

News

Dürrezustand: Bis auf weiteres sind Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern verboten

Das Amt für Umwelt (AfU) erlässt ein allgemeines Verbot für Wasserentnahmen aus den Oberflächengewässern. Dieses Verbot tritt am Samstag, 22. Juli 2017 um 12 Uhr in Kraft und soll bis auf weiteres gehalten werden. Es betrifft sämtliche Oberflächengewässer des Kantons mit Ausnahme der Saane, des Grand Canal, des Broyekanals sowie des Greyerzer-, Schiffenen-, Neuenburger- und Murtensees.

Mehr...

Equine infektiöse Anämie - Medienmitteilung des Veterinärdienstes Aargau

Aufgrund eines Falls von Infektiöser Anämie bei einem Pferd (EIA) hat der kantonale Veterinärdienst Aargau am 10. Juli 2017 in Teilen der Gemeinden Mülligen und Lupfig ein Sperrgebiet um den betroffenen Bestand eingerichtet. In den vergangenen Tagen wurden alle im Sperrgebiet gehaltenen Pferde untersucht. Bislang wurden keine weiteren Fälle nachgewiesen.

Mehr...

Jahresbericht Grenzkontrollen 2016

Das BLV führt in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) und den kantonalen Lebensmittelkontrollbehörden jährlich mehrere Kontrollprogramme an der Grenze durch. Der vorliegende Jahresbericht 2016 enthält die Ergebnisse der amtlichen Grenzkontrollen von pflanzlichen Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen.
Weitere Informationen: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Mehr...

1. Fall von equiner infektiöser Anämie (EIA) in der Schweiz seit 1991

Die Equine Infektiöse Anämie (EIA), auch ansteckende Blutarmut der Einhufer genannt, ist eine Viruserkrankung der Pferde. Im Unterschied zum umliegenden Ausland, wurde in der Schweiz die Krankheit letztmals 1991 gemeldet. Jetzt wurde auch in der Schweiz ein EIA-Fall festgestellt.
Mehr Informationen: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

Mehr...

Mitteilung Dürrezustand: Freiwillige Beschränkung der Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern

In Anbetracht der tiefen Wasserstände lädt der Staat Freiburg dazu ein, die Wasserentnahmen aus Fliessgewässern und Teichen so weit wie möglich zu reduzieren.

Mehr...

Sauerbrut der Bienen: Massnahmen gegen die Ausbreitung

Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat seit mehreren Wochen eine Koordinationszelle eingerichtet, um die Ausbreitung der Sauerbrut bei den Bienen, hauptsächlich im Sensebezirk, einzudämmen. Die Krankheit, bei der die Brutzellen angegriffen werden und welche die Honigernte gefährdet, betrifft insbesondere den Sensebezirk. Im angrenzenden Kanton Bern wurden seit Anfang Jahr mehr als 60 Fälle entdeckt.

Mehr...

Der Wolf im Kanton Freiburg - eine thematische Wanderung

Das Amt für Wald, Wild und Fischerei lädt am Samstag, 17. Juni, von 9.00 bis 15.00 Uhr in der Region Riggisalp zu einer Themenwanderung Wolf. Die Wanderung erfolgt im Rahmen der Ausstellung über den Wolf im Naturhistorischen Museum.

Mehr...

Hitzewelle: Massnahmen

Der Sommer kommt und mit ihm die warmen Temperaturen. Die Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) informiert deshalb über das richtige Verhalten bei grosser Hitze und die Massnahmen, die im Falle eines Hitzeschlags zu treffen sind.

Mehr...

Neue Impulse am Schweizer Bio-Ackerbautag

Der 6. Bio-Ackerbautag hat eindrücklich gezeigt: Der Anlass ist eine etablierte Plattform für den Austausch zwischen Praxis, Markt, Beratung und Forschung. Rund 1500 Personen haben sich auf dem Knospe-Hof von Frédéric Zosso in Cournillens FR über Anbautechnik, neue Sorten und die Marktentwicklung im Bio-Ackerbau informiert.

Mehr...

Höheren Fachschule Lebensmitteltechniker-in HF

Informationsveranstaltung am
Donnerstag, dem 8. Juni 2017

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>