s2_pics_home

Sie befinden sich hier auf dem Internetportal des Amts für Unterricht der Sekundarstufe 2 (S2), das der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) unterstellt ist.

Das Amt für Unterricht der Sekundarstufe 2 (S2) ist mit der administrativen und pädagogischen Leitung der Ausbildungsgänge der gymnasialen Maturitätsschulen, der vollzeitlichen Handelsmittelschulen und der Fachmittelschulen betraut. Im Anschluss an die obligatorische Schule kann mit diesen Ausbildungsgängen ein Abschluss auf der höheren Sekundarstufe erworben werden. Sie werden an folgenden öffentlichen Schulen angeboten:

Weitere Ausbildungen

Junge Menschen, die eine berufliche Grundbildung, eine berufsorientierte Weiterbildung oder eine höhere Berufsbildung machen möchten, finden die entsprechenden Informationen auf der Website des Amtes für Berufsbildung (BBA), das der Volkswirtschaftsdirektion (VWD) unterstellt ist.

Das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung erteilt allgemeine Auskünfte über alle Bildungswege, die im Kanton Freiburg angeboten werden.

Wünschen Sie Informationen zur obligatorischen Schule Dann gibt Ihnen das Internetportal zur obligatorischen Schule Auskunft über

  • das Amt für französischsprachigen obligatorischen Unterricht (SEnOF),
  • das Amt für deutschsprachigen obligatorischen Unterricht (DOA) und das
  • Amt für Sonderpädagogik (SoA)

Zum Seitenanfang

News

Herbert Wicht, Vorsteher des Amts für Sonderpädagogik (SoA), wird Ende April 2018 in Pension gehen

Herbert Wicht, der am 1. September 2014 die Leitung des Amts für Sonderpädagogik übernommen hat, um die Arbeiten am kantonalen Sonderpädagogik-Konzept und am Sonderpädagogikgesetz erfolgreich zu Ende zu bringen, wird per 1. Mai 2018 in Frühpension gehen. 43 Jahre seines Berufslebens war er in verschiedenen Funktionen für die Freiburger Schule tätig: vom Primarschullehrer über Kleinklassenlehrer und Schulinspektor bis hin zum Amtsvorsteher.

Mehr...

Preis zum Tag der Zweisprachigkeit 2017: drei Projekte ausgezeichnet

Drei Projekte von Freiburger Schulen wurden mit dem Preis zum Tag der Zweisprachigkeit 2017 ausgezeichnet. Die Kaufmännische Berufsfachschule Freiburg (KBF) und die Fachmittelschule Freiburg (FMSF) erhielten gemeinsam den ersten Preis, der dritte Preis ging an die Berufsfachschule (EMF). Die drei Projekte zeigen die Bedeutung der Zweisprachigkeit im Freiburger Bildungswesen auf und veranschaulichen, wie sich die Möglichkeiten, eine zweisprachige Ausbildung zu absolvieren, ausgeweitet haben.

Mehr...

Anonyme und kostenlose Online-Beratung zu Suchtfragen: Kanton Freiburg neu bei SafeZone.ch

Der Kanton Freiburg beteiligt sich künftig an der Betreibung des nationalen Portals SafeZone.ch, das anonyme und kostenfreie Mail-, Chat- und Forenberatungen durch Suchtexpertinnen und experten sowie persönliche Sprechstunden anbietet. SafeZone.ch wurde 2014 vom BAG auf Deutsch und Italienisch lanciert und entspricht einem echten Bedürfnis; nun ist die Online-Beratungsstelle auch auf Französisch verfügbar.

Mehr...