s2_pics_home

Sie befinden sich hier auf dem Internetportal des Amts für Unterricht der Sekundarstufe 2 (S2), das der Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) unterstellt ist.

Das Amt für Unterricht der Sekundarstufe 2 (S2) ist mit der administrativen und pädagogischen Leitung der Ausbildungsgänge der gymnasialen Maturitätsschulen, der vollzeitlichen Handelsmittelschulen und der Fachmittelschulen betraut. Im Anschluss an die obligatorische Schule kann mit diesen Ausbildungsgängen ein Abschluss auf der höheren Sekundarstufe erworben werden. Sie werden an folgenden öffentlichen Schulen angeboten:

Weitere Ausbildungen

Junge Menschen, die eine berufliche Grundbildung, eine berufsorientierte Weiterbildung oder eine höhere Berufsbildung machen möchten, finden die entsprechenden Informationen auf der Website des Amtes für Berufsbildung (BBA), das der Volkswirtschaftsdirektion (VWD) unterstellt ist.

Das Amt für Berufsberatung und Erwachsenenbildung erteilt allgemeine Auskünfte über alle Bildungswege, die im Kanton Freiburg angeboten werden.

Wünschen Sie Informationen zur obligatorischen Schule Dann gibt Ihnen das Internetportal zur obligatorischen Schule Auskunft über

  • das Amt für französischsprachigen obligatorischen Unterricht (SEnOF),
  • das Amt für deutschsprachigen obligatorischen Unterricht (DOA) und das
  • Amt für Sonderpädagogik (SoA)

Zum Seitenanfang

News

Auszeichnung des Staatsrats für die beste zweisprachige Maturität

Die Preisverleihung für das beste zweisprachige Maturitätszeugnis findet anlässlich der Schulabschlussfeiern vom 28. und 29. Juni in Freiburg sowie am 5. Juli in Payerne statt. Der Staatsrat belohnt mit dieser Auszeichnung die Schülerin/den Schüler jedes Gymnasiums mit der besten zweisprachigen Matura für deren besonderen Einsatz. Als Folge der Einführung der zweisprachigen Fachmaturität an der Fachmittelschule, erhielt nun auch die Schülerin/der Schüler mit dem besten Resultat dieses Bildungsganges eine Auszeichnung

Mehr...

Änderung des Einzugsgebiets des GYB

Gemäss Artikel 5 der interkantonalen Vereinbarung hat der Aufsichtsrat des Interkantonalen Gymnasiums der Region Broye GYB den Staatsräten der beiden Kantone beantragt, die Gemeinden Mont-Vully und Torny aus dem Einzugsgebiet des Gymnasiums zu entfernen. Angesichts der verkehrspolitischen Entwicklung in der Region Broye ist er der Ansicht, dass diese beiden Gemeinden in Zukunft eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr hätten, wenn sie der Stadt Freiburg zugeteilt würden. Die beiden Staatsräte haben am 23. Mai 2018 diesem Vorschlag zugestimmt. Der Entscheid wird am 1. August wirksam.

Mehr...

Special Olympics Run Fribourg - 14.05.2018

Special Olympics Runs sind Charity-Läufe, bei denen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam laufen und pro absolvierte Runde Geld für die Athleten von Special Olympics sammeln.

Mehr...