Verkehrserziehung

Enfant à vélo

Die Beamten der Verkehrserziehung besuchen jährlich rund 24‘000 Schülerinnen und Schüler auf Stufe Primarschule. Dabei werden Ihnen die im Strassenverkehr lauernden Gefahren aufgezeigt und das korrekte Verhalten als Fussgänger und Velofahrer gelehrt.

Aufgaben

Mehr erfahren

Sicher zur Schule

A pied à l'école

Am besten zu Fuss
Indem Sie ihr Kind zu Fuss zur Schule begleiten, kann es seine ersten Erfahrungen sammeln:

  • Wählen Sie den sichersten Weg und begehen Sie diesen mehrmals zusammen. Machen Sie ihr Kind auf potenzielle Gefahren aufmerksam
  • Beginnen Sie damit früh genug: in der Eile steigt das Unfallrisiko
  • Lernen Sie dem Kind die Regel „Warte, luege, lose“ bis die Fahrzeuge vollkommen stillstehen: erst dann darf die Strasse überquert werden

Mit dem Velo: Achtung auf das Alter!
Auch wenn nach dem Gesetz Kinder ab 6 Jahren eine Hauptstrasse alleine benützen dürfen, werden sie erst in der 6. Klasse HarmoS über die Verkehrsregeln unterrichtet. Jüngere Kinder sind nicht in der Lage, in allen Situationen angemessen zu reagieren und alle Bewegungen zu koordinieren um einzuspuren.

  • Nur gesetzeskonforme Velos sind auf öffentlichen Strassen zugelassen
  • Ein geeigneter, korrekt sitzender Velohelm sollte ständig getragen werden
  • Die Trottoirs sind den Fussgängern vorbehalten. Vom Fahrrad steigen!

Gesehen werden
Das Tragen von hellen und kontrastreichen Kleidern erhöht die Sichtbarkeit tags wie nachts. Sobald die Helligkeit nachlässt, ist es vorteilhaft, reflektierendes Material zu tragen. Damit erhöht sich die Distanz, aus der Sie gesehen werden um 100 m. Jeder zweite Unfall könnte verhindert werden, hätte der Lenker 1 Sekunde mehr Reaktionszeit. Denken Sie beim nächsten Einkauf daran (Jacke, Schuhe, Schulsack,..). 

Mit dem Auto
Verzichten Sie so oft wie möglich darauf, Taxi zu spielen. Jedes zusätzliche Auto in der Nähe des Schulhauses stellt eine Gefahr mehr für die anderen Schüler dar. 

  • Führen Sie Kinder wenn möglich auf dem Rücksitz mit
  • Vergewissern Sie sich, dass alle Mitfahrer korrekt gesichert sind (Gurte, Sitzerhöhung, Kopfstütze)
  • Halten Sie nicht irgendwo und irgendwie an, sondern benützen Sie die vorgesehenen Plätze für das Aus- und Einsteigen des Kindes. Lassen Sie es auf der Seite des Trottoirs aus- und einsteigen. Vergewissern Sie sich vor dem Wegfahren, dass sich niemand um das Auto herum aufhält und fahren Sie wenn möglich vorwärts davon.
  • Gewähren Sie den Fussgängern immer den Vortritt und halten Sie vollständig an
  • Befolgen Sie die Zeichen der Schülerpatrouilleure

ELTERN, wir zählen auf Sie: VERNACHLÄSSIGEN SIE DIE SICHERHEIT IHRER KINDER NICHT!

Mehr erfahren

Verkehrserziehung in Primarschule

Unterricht Kindergarten (1-2H)

Der Besuch des Verkehrsinstruktors im Kindergarten ist meistens der erste Kontakt des Kindes mit der Polizei. Das vermittelte Wissen beinhaltet hauptsächlich folgenden Leitsatz für das sichere Überqueren einer Strasse:
WARTE – LUEGE – LOSE - LOUFE

Unterrichtsinhalt

  • Die Strasse entdecken
  • Überqueren der Strasse
  • Verhalten im Schulbus und im Auto
  • Sicherheit durch Sichtbarkeit

Mehr erfahren


Unterricht 2. Primarklasse (4H)

Unterrichtsinhalt

  • Vertiefung Fussgängerregeln
  • Gefahren auf der Strasse und beim Spielen
  • Fahrzeugähnliche Geräte und Schutzausrüstung
  • Sicherheit durch Sichtbarkeit  

Mehr erfahren

Unterricht 4. Primarklasse (6H) 6. HarmoS

Unterrichtsinhalt Theorielektion

  • Rund um das Fahrrad: Verkehrsregeln und Fahrradausrüstung
  • Strassensignale
  • Vortrittsregeln
  • Ablauf Rechts- und Linksabbiegen
  • Verhalten im Kreisverkehr

Unterrichtsinhalt praktische Fahrradlektion

  • Fahrübungen im Schonraum
  • Definierte Strecke im Strassenverkehr mit Rechtsabbiegen und Linksabbiegen

Mehr erfahren


Unterricht 6. Primarklasse (8H) 8. HarmoS

Unterrichtsinhalt

  • Grundregeln des Strassenverkehrs
  • Wiederholung Strassensignale
  • Komplexere Vortrittssituationen
  • Der tote Winkel
  • Verantwortungsbewusstsein im Strassenverkehr entwickeln
  • Abschlusstest

Mehr erfahren

Patrouilleurausbildung

Bestand Patrouilleure (Schuljahr 2013-2014)

  • 1747 davon 1229 Kindern und 518 Erwachsene
  • 48 Standorte

Ziele

  • Sicherstellen des Überquerens der Strasse
  • An verkehrsreichen Achsen den Verkehrsfluss sicherstellen
  • Verantwortungsbewusstsein für sich und andere im Strassenverkehr entwickeln

Unterrichtsinhalt (7-8H und Erwachsene)

  • Rechte und Pflichten als Patrouilleur/in
  • Die Ausrüstung
  • Arbeitsablauf und Zeichengabe

Mehr erfahren

Führerausweis Kategorie M (Mofa) und G (Traktor)

Theorieprüfung Kat. M und G (Mofa und Traktor)

Leistungen

  • Vorbereitungskurs für die Theorieprüfung
  • Abnahme der Theorieprüfung an den Orientierungsschulen

 

Statistik (Schuljahr 2014-2015)
Kategorie Kandidaten 2014 Kandidaten 2015 Bestanden 2014 Bestanden 2015 
M 975 871 75.18% 73.02%
G 158 162 81.01% 83.33%

Download