> 65 Jahre

Die Bevölkerung ab 65 Jahren stellt eine sehr heterogene Bevölkerungsgruppe dar, mit sehr grossen Unterschieden was die Gesundheit anbelangt. Die individuellen Lebensläufe sowie die persönlichen Eigenschaften haben nämlich erhebliche Auswirkungen auf die Lebenslage und den Alterungsprozess.

Die Massnahmen des Programms «Ich ernähre mich gesund und bewege mich ausreichend» zugunsten von Seniorinnen und Senioren wollen in erster Linie deren Autonomie und Lebensqualität verbessern bzw. aufrechterhalten. Dieses Ziel knüpft an eines der Ziele der kantonalen Gesamtpolitik zugunsten älterer Menschen «Senior+» an: die Autonomie der Seniorinnen und Senioren.

Die Massnahmen des kantonalen Programms richten sich an Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren, die zu Hause wohnen und ggf. Hilfe und Pflege zu Hause benötigen.

Das Programm will bei diesem Zielpublikum die gesundheitsschützenden Faktoren stärken und die Risikofaktoren vermindern. Eine körperliche Aktivität, die dem Alter und dem Gesundheitszustand der Person entspricht, stellt einen wesentlichen gesundheitsschützenden Faktor dar, ebenso die Förderung einer ausgewogenen Ernährung, wobei eine Mangel- oder Fehlernährung, deren Häufigkeit mit dem Alter zunimmt, zu verhindern ist. Ein weiterer wichtiger Handlungsschwerpunkt ist die Vorbeugung von Stürzen, zu denen es bei Seniorinnen und Senioren häufig kommt und die sich erheblich auf die Lebensqualität der gestürzten Personen auswirken können.

Eines der Ziele des kantonalen Programms ist es, Seniorinnen und Senioren – auch die geschwächten – in verschiedenen Lebensphasen zu erreichen.

Projekte: Die dazugehörigen Projekte sind schon bald hier aufgeführt!