WASSER- UND SUMPFPLANZEN

AUS FREIBURG UND DER GANZEN WELT

 

Ziele des Projekts

Caltha palustris Caltha palustris [© Evelyne Kozlowski]

Das Projekt erforscht die Vielfalt, Verbreitung und Gefährdung ausgewählter Gruppen von Wasser- und Sumpfpflanzen. Die Arbeiten wurden bereits vor ca. 10 Jahren in Zusammenarbeit mit der Universität Freiburg in der Schweiz begonnen (mehrere Bachelor- und Masterarbeiten). Ab dem Jahr 2009 übernahm das Naturhistorische Museum Freiburg die Leitung des Projekts. Die Sonderausstellung Flora aquatica, die vom 25. Mai 2013 bis 26. Januar 2014 dauert, zeigt die wichtigsten Resultate des Projekts.

 

Baldellia repens Baldellia repens [© Gregor Kozlowski]

Schwerpunkte des Projekts:

  • Wasser- und Sumpfpflanzen des Kantons Freiburg (Vielfalt, Verbreitung und Gefährdung);
  • Biogeografie und Schutzstatus der Gattung Baldellia (Froschlöffelgewächse, Alismataceae) in Europa und Nordafrika;
  • Wasserpflanzen in urbanen Lebensräumen der Schweiz (Freiburg, Lausanne, Basel und Zürich);
  • Wassergymnospermen der Welt (Nordamerika, China, Neuseeland und Neukaledonien).

 

Bedeutung des Projekts

La Sarine, Fribourg Die Saane, Freiburg

Neben den Antworten zu allgemeinen wissenschaftlichen Fragen, liefert das Projekt dem breiten Publikum, den Behörden und den Naturschutzorganisationen wichtige Grundlagen zum Schutz der Wasserpflanzen und den Feuchtgebieten.

Einige der interessantesten Resultate wurden in einer Fachzeitschrift Urban Ecosystems publiziert. Die neuste Studie zeigt eindeutig, dass die Urbanisierung der Schweizer Städte in den letzten 130 Jahren eine negative Auswirkung auf die Wasserpflanzen und ihre Lebensräume hatte (besonders auf die Fluss- und Bach-Begleitflora).
 

Publikationen

  • Joaquim J, Schwarzer A, Betrisey S, Fragnière Y, Kozlowski G. 2016. Characées du canton de Fribourg : Inventaire 2015-2016. Musée d’hostoire naturelle de Fribourg (MHNF), pp. 28

    PDF (4827 kb)
  • KOZLOWSKI G, Bondallaz L. 2013. Urban aquatic ecosystems: habitat loss and depletion of native macrophyte diversity during the 20th century. Urban Ecosystems. DOI: 10.1007/s11252-012-0284-x

    PDF (360 kb)
  • Rocha J, Crespi AL, Garcia-Barussio M, KOZLOWSKI G, Almeida R, Honrado J, Talavera S, Amich F. 2012. Morpho-environmental characterization of the genus Baldellia Parl. (Alismataceae) in the Iberian Peninsula, Balearic Islands and North Morocco. Plant Biosystems 146: 334-344.

    PDF (829 kb)
  • Arrigo N, Sarr A, Buerki S, Guadagnuolo R, KOZLOWSKI G. 2011. Phylogeography of the monocot genus Baldellia (Alismataceae): Mediterranean refugia, suture zones and implications for conservation. Molecular Phylogenetics and Evolution 58: 36-45.

    PDF (836 kb)
  • KOZLOWSKI G, Matthies D. 2009. Habitat differentiation in the aquatic plant genus Baldellia sp. (Alismataceae): implications for conservation. Aquatic Botany 90: 110-118.

    PDF (693 kb)
  • KOZLOWSKI G, Rion S, Python A, Riedo S. 2009. Global conservation status assessment of the threatened aquatic genus Baldellia (Alismataceae): challenges and limitations. Biodiversity and Conservation 18: 2307-2325.

    PDF (1083 kb)
  • KOZLOWSKI G, Vallelian S. 2009. Eutrophication and endangered aquatic plants: An experimental study on Baldellia ranunculoides (L.) Parl. (Alismataceae). Hydrobiologia 635: 181-187.

    PDF (255 kb)
  • KOZLOWSKI G, Jones RA, Vuille-Nicholls F-L. 2008. Biological Flora of the Central Europe: Baldellia ranunculoides (Alismataceae). Perspectives in Plant Ecology, Evolution and Systematics 10: 109-142.

    PDF (1975 kb)
Potamogeton perfoliatus Potamogeton perfoliatus [© Evelyne Kozlowski]