Der Rotmilan

Milan

Länge: 65 cm
Gewicht: Männchen: 850 - 1050 Gramm, Weibchen: 950 - 1300 Gramm.
Spannweite: 150 - 165 cm.
 

Stimme:  Trillernde Strophe, etwa wie "wiiii wiwiwiwi" oder "wiie riririri"; fast nur im Frühjahr zu hören.

Fortpflanzung: Rotmilane erreichen mit 2 Jahren das fortpflanzungsfähige Alter. Am Nestbau beteiligen sich beide Partner. Die Nester liegen auf Bäumen in Höhen zwischen 20 und 35 Metern. Gelegentlich werden Horste von anderen Greifvögeln angenommen und ausgebessert. Häufig werden in die Nestmulde Lumpen, Papier, Kunststoff und sogar Kleidungsstücke gelegt.

In unserem Regionen legt der Rotmilan die meist 2-3 Eier zwischen dem 20. März und dem 20. April. Die Eier werden in Intervallen von 2-4 Tagen gelegt und vom Weibchen während 33-36 Tagen bebrütet. Nach dem Schlüpfen der Jungvögel bleibt das Weibchen während etwa 2 Wochen im Nest. In dieser Zeit füttert einzig das Männchen. Danach beteiligt sich auch das Weibchen an der Nahrungssuche. Im Alter von etwa 7 Wochen beginnen die Jungen das Nest zu verlassen, bleiben aber vorerst noch in Nestnähe. Nach weiteren etwa 4 Wochen löst sich der Familienverband auf.

Milan nid

Lebensraum: Gut strukturierte, halboffene Landschaften.

Nahrung: Kleinsäuger, Aas, Abfälle, Vögel, Fische, Insekten.

Sterblichkeit: Im 1. Lebensjahr 45%, danach 15%-25% pro Jahr. Durchschnittliche Lebenserwartung nach dem ersten Jahr: 4-6 Jahre. Ausnahmsweise werden freifliegende Rotmilane über 20 Jahre alt.