MAUERSEGLER (Apus apus)

BRUT-KOLONIE AM GEBÄUDE DES NATURHISTORISCHEN MUSEUMS FREIBURG

Rückblick

Nistkaste

Die ersten Mauersegler haben sich 1982 spontan in Spalten zwischen der Fassade und dem Vordach beim Gebäude des Naturhistorischen Museums eingenistet.

Ein Jahr danach, 1983, wurden 10 Nistkästen installiert. Sie waren rasch besetzt. Weitere 26 Nistkästen folgten 1994. Die Kolonie umfasst zurzeit 40 Nistkästen.

Die Mauersegler treffen in unseren Gegenden Anfang Mai ein und ziehen Mitte Juli wieder gegen Süden.

Hauptanliegen

Es geht dem Naturhistorischen Museum darum, die Entwicklung dieser Mauersegler-Kolonie langfristig zu verfolgen. Mit dem jährlichen Beringen von Adult-  und Jungtieren, ist Folgendes möglich:

  • Der Erfolg der jährlichen Reproduktion kann festgestellt werden
  • Die Daten der Eiablage und die Grössen der Gelege können bestimmt werden
  • Die Treue der Vögel zum Nest und zum Partner kann überprüft werden
  • Das Alter der nistenden Mauersegler kann geschätzt werden
  • Informationen über die Philopatrie (Brutorttreue der Jungvögel) können gesammelt werden.

Bruterfolge

Mauersegler
  • Beringen der Mauersegler am Gebäude des Naturhistorischen Museums Freiburg im Jahr 2016

    auf Französich

    PDF (11639 kb)
  • Beringen der Mauersegler am Gebäude des Naturhistorischen Museums Freiburg im Jahr 2015

    auf Französisch

    PDF (4363 kb)
  • Beringen der Mauersegler am Gebäude des Naturhistorischen Museums Freiburg im Jahr 2014

    auf Französisch

    PDF (1437 kb)
  • Beringen der Mauersegler am Gebäude des Naturhistorischen Museums Freiburg im Jahr 2013

    auf Französisch

    PDF (12128 kb)

Publikation

  • Beaud M. 2016. Prédation du Loir gris (Glis glis) sur le Martinet noir (Apus apus) à la colonie du Musée d'histoire naturelle de Fribourg (Suisse). Nos Oiseaux 63/2 : 133-135.

    PDF (233 kb)
  • Beaud M. 2010. Le Martinet noir (Apus apus), nicheur rupestre dans les parois de molasse de la Sarine (Fribourg, Suisse). Récapitulatif des nicheurs en sites naturels dans l’ensemble de la Suisse. Nos Oiseaux 57/4 : 265-276.

    PDF (654 kb)
Mauersegler