Küken - Wär büsch dù?

09.03.2018 | 17:30

Einmal mehr geben sich die Küken ein Stelldichein und erwarten vom 10. März bis 15. April 2018 Gross und Klein im Naturhistorischen Museum Freiburg. Die Ausstellung ist spielerisch und interaktiv. Sie ermuntert das junge Publikum, in die Rolle eines Kükens zu schlüpfen und die Tierwelt mit ihren Federn, Haaren, Schuppen, Schnäbeln, Antennen und Schalen hautnah zu erleben.

" Hallo Küken! Ich bin ein Fuchs. Komm näher, damit ich dir von mir erzählen kann.Du musst keine Angst haben. Mein Körper ist komplett von Haaren bedeckt, die mich warm halten und meine Haut schützen. Wenn du willst, kannst du mein Fell vorsichtig berühren. "

Kaum aus dem Ei und schon sucht das Küken seinen Platz im Tierreich. Dabei macht es Bekanntschaft mit dem Fuchs, einem Igel, der Ente, einem Frosch und weiteren Tieren. Diese erzählen dem Küken, was unverwechselbar ist an ihnen und lassen sich teils sogar berühren.

Die Ausstellung ist spielerisch und interaktiv. Sie ermuntert das junge Publikum, in die Rolle eines Kükens zu schlüpfen und die Tierwelt mit ihren Federn, Haaren, Schuppen, Schnäbeln, Antennen und Schalen hautnah zu erleben. Das Zählen von Pfoten, das Studieren von Zähnen oder das Lauschen von Tierlauten erlauben, die grossen Tierfamilien zu unterscheiden.

Nach dem Parcours ist es dann aber höchste Zeit, sich den wirklichen Stars der Ausstellung zu widmen: den frisch geschlüpften Küken!

Jeden Mittwoch- und Sonntagnachmittag sowie an allen Nachmittagen während der Schulferien wird eine Kulturvermittlerin in der Ausstellung anwesend sein, um Fragen von grossen und kleinen Besuchern rund um das Thema Küken direkt beantworten.

Mehr dazu

Täglich geöffnet von 14 bis 18 Uhr
Längere Öffnungszeiten am Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Eintritt frei