Ein Kulturfestival für die Schülerinnen und Schüler des Kantons

17.05.2017 | 14:00

Das neue Kulturvermittlungsprogramm Kultur und Schule bietet den Schülerinnen und Schülern der obligatorischen Schulen im Kanton Freiburg die Möglichkeit, während des Schuljahres an Konzerten, Vorführungen und Workshops teilzunehmen. Im Rahmen dieses Programms präsentiert die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport nun das Programm des ersten Festivals Kultur & Schule FKB, das vom 15. bis 19. November 2017 stattfinden wird. Das an mehreren Standorten durchgeführte zweisprachige Festival wird den Höhepunkt des Programms bilden und sich an alle Klassen aus sämtlichen Regionen des Kantons richten.

Dieses Jahr wird das Festival im Saal Bicubic in Romont, im Podium in Düdingen, im Kulturzentrum Ebullition in Bulle, im Theater Nuithonie sowie in der Kantons- und Universitätsbibliothek in der Agglomeration Freiburg stattfinden. Auf dem Programm stehen zahlreiche neue Angebote und Freiburger Produktionen: Fabrikamo der Theatergruppe Compagnie Ad'Oc, ein literarisches Streitgespräch zwischen Marc Boivin, Tatjana Erard und Michel Simonet , Peter und der Wolf vom Freiburger Kammerorchester, ein fetziges Konzert von Cof&Roll, das die Geschichte der heutigen Musikstile bildhaft erzählt, eine Darbietung des Instrumentalensembles der Musikhochschule HEMU oder eine Filmauswahl des Freiburger Filmfestivals FIFF. Die Schülerinnen und Schüler werden zudem Theater- und Marionettenaufführungen sowie Tanzvorführungen von Künstlerinnen und Künstlern aus der Schweiz und dem Ausland entdecken können. Auch können sie ihren Festivalausflug mit einem Besuch der Museen und der Kulturstätten des Kantons verbinden.

Dieses Festivalprogramm steht mit seiner Vielfalt an Vorführungen und Aktivitäten voll und ganz im Einklang mit dem Programm Kultur & Schule. Dieses will der Freiburger Jugend den Zugang zur Kultur erleichtern und sie stärker für die Kultur sensibilisieren, die Neugier und die Kreativität der Schülerinnen und Schüler anregen und ihnen das reiche kulturelle Angebot und Kulturerbe der Region näherbringen. Die Lehrpersonen können ihre Klasse vom 5. bis 19. Juni 2017 auf dem Webportal Kultur & Schule anmelden.

Dieses Jahr werden über 6000 Schülerinnen und Schüler der 1 bis 11H am Festival erwartet. Dank der grosszügigen Unterstützung durch die Freiburger Kantonalbank werden die Schulvorführungen für die Klassen ausnahmsweise gratis sein. Um den Besuch der Vorführungen zu fördern, konnten zudem dank der Partnerschaft mit den TPF die Kosten für den öffentlichen Verkehr erheblich gesenkt werden. Am Wochenende vom 18. und 19. November werden zudem mehrere Veranstaltungen öffentlich aufgeführt, damit die Familien zusammen mit ihren Kindern an diesem Festival teilnehmen können.

Über 40 Angebote auf dem Webportal von Kultur & Schule

Nach der im September 2016 gestarteten Ausschreibung hat das Projekt Kultur & Schule für sein Jahresprogramm rund 60 Vorschläge von über 30 Kulturveranstaltern, hauptsächlich aus Freiburg, erhalten. Davon sind bereits über 40 Vorführungen, Konzerte, Workshops oder Führungen in Deutsch und in Französisch auf dem Webportal des Programms veröffentlicht und werden von den Schülerinnen und Schülern aller HarmoS-Stufen rege genutzt. Das Angebot wird mehrmals im Jahr auf den neuesten Stand gebracht und erweitert. Die Schulklassen können pro Schuljahr jeweils ein kulturelles Angebot zu einem ermässigten Preis nutzen. Die EKSD weiss es zu schätzten, dass die Kulturveranstalter einen grossen Einsatz geleistet haben, um ein breites Angebot und ein gutes pädagogisches Begleitprogramm auf die Beine zu stellen.

Auskunft und Anmeldung bei:

www.kulturundschule.ch
http://festival.kulturundschule.ch