Störche

18.04.2013 | 08:15

Störche in Tüfingen





Bereits sind über vier Monate vergangen, seit die Störchin Max umgekommen ist. Immer wieder werden wir angefragt, was mit Max' Männchen und dem Horst in Tüfingen (D) geschehen ist. Frau Heide Bürgermeister aus Tüfingen berichtet uns glücklicherweise weiterhin über das Geschehen an Max' früherem Brutplatz.

Erstaunlicherweise ist Max' Männchen (Ringnummer DER A 1124), mit welchem Max von 2005 bis 2012 alljährlich Junge aufzog, noch immer nicht aufgetaucht! Ist auch er verunfallt oder hat er anderswo eine neue Partnerin gefunden und sich dort niedergelassen? An Max' Nest fanden sich anfangs immer wieder verschiedene Störche ein. Schliesslich hat sich ein neues Paar gebildet, das seit etwa vier Wochen am Brüten ist. In Kürze dürften somit weitere Jungstörche schlüpfen.

Die beiden anderen bestehenden Storchennester in Tüfingen wurden wiederum von den Storchenpaaren des Vorjahres besetzt. In einem Nest werden bereits Junge gefüttert! Auf einer künstlichen Nestunterlage hat ein weiteres Paar seinen Horst errichtet.

Mit freundlichem Gruss

Adrian Aebischer
André C. Fasel
Direktor
Naturhistorisches Museum
Ch. du Musée 6
1700 Freiburg-Schweiz
tél.+41.26.305.89.00
fax+41.26.305.89.30
http://www.fr.ch/mhn
museehn@fr.ch
http://www.facebook.com/pages/Fribourg/Musee-dhistoire-naturelle-Fribourg-Suisse/177292592144