Espace Jean Tinguely-Niki de Saint Phalle
Freiburg

Archiv

Eva Aeppli Têtes / Köpfe

17.02.2017 - 20.08.2017

Die Ausstellung konzentriert sich auf die Köpfe von Eva Aeppli in patinierter teilweise vergoldeter Bronze. Die Künstlerin, die 2015 verstarb, verarbeitet darin die subtilen Wandlungen des menschlichen Charakters, indem sie sich auf das Gesicht konzentriert und der Körper überflüssig wird.

Suite >
MONUMENTAL

Skulptur und Architektur im Werk von Niki de Saint Phalle
01.03.2015 – 31.12.2016

Die Ausstellung «MONUMENTAL» präsentiert Architekturprojekte von Niki de Saint Phalles aus den letzten 30 Jahren ihres Lebens: Modelle, Werke im Dialog und vor allem eine grosse Auswahl von nie gezeigten Fotografien Rico Webers.

Suite >
Paul Talman

Form in Bewegung
19.09.2014-11.01.2015

Paul Talman, ein enger Freund Jean Tinguelys, gehört zu den wichtigsten Vertretern Konkreter Kunst in der Schweiz. Er lebte von 1972 bis zu seinem Tod 1987 im Schloss Ueberstorf.

Suite >
Körperspiele

Die Sammlung des MAHF
14.02 - 24.08.2014

Der Körper – ob männlich oder weiblich, ästhetisch oder politisch, unversehrt oder geschunden – fasziniert die Künstler seit jeher. Die Ausstellung zeigt Werke aus der Sammlung des MAHF von Niki de Saint Phalle, Jean Tinguely und verwandten Kunstschaffenden.

Suite >
Gilles Rotzetter

BLASTED GLORY (27.09.2013 - 12.01.2014)

Die Bilder von Gilles Rotzetter werden von seltsamen menschlichen und animalischen Wesen bevölkert, die sich in grandiosen expressiven Farblandschaften bewegen.

Suite >
Der Künstler als Rebell

27.09. 2012 – 01.09.2013

Zum ersten Mal präsentiert der Espace bisher unbekannte Fotografien von Rico Weber. Die Auswahl konzentriert sich auf Bilder, die das Schaffen von Tinguely beleuchten: Beim Cyclop, beim Crocrodrome und bei anderen Projekten arbeitete Tinguely mit Künstlerfreunden zusammen.

Suite >
FRANZ BRÜLHART

Ein leichtes leises Säuseln
25.05. – 02.09.2012

Seit vielen Jahren kreist Franz Brülharts künstlerische Arbeit um Themen wie Bewegung, Geschwindigkeit oder die Beziehung zwischen Materie und Chaos.

Suite >
Die Sammlung

16.09. 2011 – 22.04.2012

Der Espace Jean Tinguely - Niki de Saint Phalle präsentiert eine Auswahl von Werken der „Nouveaux Réalistes“ und geistesverwandter Künstler/innen aus der Sammlung des Museums für Kunst und Geschichte Freiburg. Im Dialog mit den Werken von Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle der Dauerausstellung, sind nun auch erstaunliche Werke auf Papier der beiden Künstler zu sehen, die teilweise zum ersten Mal gezeigt werden.

Suite >
ANIMAL - Niki de Saint Phalle

25.05. – 21.08.2011

Entdecken Sie die zahlreichen Tiere in der Kunst von Niki de Saint Phalle! Schlangen, Drachen, Schwertwale und andere reale und imaginäre Wesen evozieren dieses Thema, das für die Künstlerin zentral ist.

Suite >
Momentan können sie unsere Dauerausstellung besuchen

Eine Premiere in Freiburg ! Bernhard Luginbühl, Plastiker, Zeichner, Radierer und Filmemacher stellt eine Auswahl seines gewaltigen, vielseitigen Werks im Espace aus. Der berühmte Schweizer Künstler war ein langjähriger Freund von Jean Tinguely, mit dem er viele Projekte plante und ausführte.

Suite >
Rico Weber: Zap TV

23.05 - 24.10.2010

«Zap TV» von Rico Weber beleuchtet auf ironische Weise unser Verhältnis zum Fernsehen. Der Künstler integriert unbewegliche Bilder in Installationen, die Bildschirme nachahmen. Reisen (unter anderem nach Japan), Sport, Unterhaltungskultur oder Natur sind Sujets, die losgelöst von jeglichem Kontext Fragen aufwerfen, irritieren oder amüsieren.

Suite >
Carol Bailly - Les dames pizza

05.11.09 - 28.03.10

1955 in Brockton bei Boston geboren, kam Carol Bailly 1970 in die Schweiz. Als Autodidaktin entwickelt sie seit 1985 ein stark narratives Werk. In Zeichnungen erzählt sie autobiografische Geschichten, die eine weibliche Welt aufleben lassen; in ihnen erscheinen berühmte Heldinnen wie Kleopatra, Janis Joplin und Frida Kahlo.

Suite >
Sie finden uns auf