News

Start des Wettbewerbs zum Tag der Zweisprachigkeit 2017

Der Wettbewerb zum Tag der Zweisprachigkeit 2017 ist lanciert. Er richtet sich an alle Freiburger Schulen und zeichnet das beste Projekt zur Förderung der Zweisprachigkeit aus. Die Frist für die Einreichung der Projekte läuft bis am 31. August 2017.

Mit dem Wettbewerb zum Tag der Zweisprachigkeit sollen die Initiativen zugunsten der Zweisprachigkeit gefördert werden. Die Ausgabe 2017 richtet sich an alle Freiburger Schulen und wird das beste Projekt zur Förderung der Zweisprachigkeit auszeichnen, das von einer Fachjury ausgewählt wird.

Der Wettbewerb ist mit 2'000 Franken Preisgeld dotiert. Die Teilnahmedossiers, in denen das Projekt und dessen Ziele im Detail beschrieben sind, sind bis spätestens am 31. August 2017 entweder elektronisch an info@fri2frei.ch oder per Post an die ILFD, Liebfrauengasse 2, Postfach, 1701 Freiburg zu richten.

Der Preis zum Tag der Zweisprachigkeit 2017 wird am 23. September 2017 anlässlich des Rendez-vous bilingue in der Romontgasse in Freiburg vergeben. Mit dem Rendez-vous bilingue werden die von den Schulen und Vereinen organisierten Veranstaltungen im Rahmen des Tages der Zweisprachigkeit eingeläutet (www.fri2frei.ch).

In den vergangenen Ausgaben des Wettbewerbs zum Tag der Zweisprachigkeit wurden die zweisprachige Spielgruppe Scou-Bi-Doux in Villars-sur-Glâne, die OS Saane-West, die Gemeinde Courtepin, die deutsch- und die französischsprachigen 7H-Klassen der Primarschule Jura in Freiburg, die Klasse 8H der Primarschule Cerniat, das Kollegium Gambach und der Früherziehungsdienst der Stiftung Les Buissonnets ausgezeichnet.