Ein Spital an fünf Standorten

Das HFR: drei Buchstaben, ein Spital, fünf Standorte. Seit dem 1. Januar 2007 vereint das freiburger spital (HFR) fünf öffentliche somatische Spitäler des Kantons Freiburg: das HFR Billens (Glane), das HFR Freiburg – Kantonsspital (Saane), das HFR Meyriez-Murten (See), das HFR Riaz (Greyerz) und das HFR Tafers (Sense). Das freiburger spital umfasst somit alle früheren Bezirksspitäler, mit Ausnahme der Spitäler Estavayer-le-Lac und Payerne (VD). Diese bilden das Interkantonale Spital der Broye.

Das HFR ist eine neue zweisprachige Einrichtung – Freiburg liegt mitten auf der deutsch-französischen Sprachgrenze. Es entstand durch die Gründung eines Spitalnetzes, die 2006 von den Behörden beschlossen wurde. Dabei gingen die einzelnen Spitalstandorte an den Kanton über. Unser Ziel ist, für die Freiburger Bevölkerung dank Synergien medizinische Leistungen von hoher Qualität zu erbringen, deren Kosten unter Kontrolle bleiben.

Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt

Als selbstständige Einrichtung öffentlichen Rechts engagiert sich das freiburger spital im Sinne seines Leitbilds für die Gesundheit. Sein Leistungsangebot umfasst unter anderem die stationäre, ambulante und notfallmedizinische Pflege, die Prävention sowie die Forschung und Lehre. Unsere Patientinnen und Patienten stehen nicht nur im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit: Sie sind der Grund dafür, dass es das HFR überhaupt gibt. Jedes Jahr schenken uns über 100'000 gesundheitlich beeinträchtigte Personen, also einen von drei Freiburgern (20'000 stationär und 400'000 ambulant behandelte Patienten), ihr Vertrauen und nutzen die Erfahrung, Unterstützung und Fachkenntnis unserer Mitarbeitenden der Ärzteschaft und Pflege. Nicht zu vergessen sind die rund 900 Neugeborenen, die im HFR jedes Jahr das Licht der Welt erblicken.

Das HFR ist mit 3300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 2300 Stellen nicht nur der wichtigste Arbeitgeber des Kantons, sondern auch eine Aus- und Weiterbildungsstätte von grösster Bedeutung.

Jedem Standort sein Auftrag

Für die Organisation ist der Staatsrat zuständig, der jedem der fünf Spitalstandorte im Sinne der Spitalplanung bestimmte Aufgaben zuteilt. Zudem ernennt er den Verwaltungsrat, der für die Verwaltung des HFR verantwortlich ist. Dieser organisiert die Spitaltätigkeiten des HFR und sorgt zu diesem Zweck dafür, dass rationelle und effiziente Strukturen bereitgestellt werden.

Die Organisation der medizinischen Strukturen ist noch im Gang. Der eigentliche Betrieb des HFR ist Aufgabe der Generaldirektion. Sie wird vom Verwaltungsrat ernannt und vom Direktionsrat in ihren Aufgaben unterstützt.

Titel Dokument

Das HFR – Qualität in der Pflege.
Für alle. Jederzeit.

Letzte Aktualisierung am 15.05.2017 um 14:35