Möchten Sie jemanden im Spital besuchen?

„Soll ich ihn wohl kurz besuchen?“ – eine gute Idee, die sich auf die Gesundheit Ihres hospitalisierten Angehörigen positiv auswirken kann. Es ist wissenschaftlich belegt, dass die Freude über einen Besuch den Genesungsprozess beschleunigen kann. Aus diesem Grund heisst das HFR Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen. Selbstverständlich gilt auch hier das richtige Mass: Wir danken Ihnen, dass Sie die Besuchszeiten einhalten (HFR BillensHFR Freiburg – Kantonsspital, HFR Meyriez-Murten, HFR Riaz, HFR Tafers).

Als selbstständige Einrichtung öffentlichen Rechts engagiert sich das HFR unter Wahrung der Freiheit, Würde und Integrität des Menschen für die Gesundheit. Unser Leistungsangebot umfasst unter anderem die stationäre, ambulante und notfallmedizinische Pflege, die Prävention sowie die Forschung und Lehre.

Jedes Jahr vertrauen sich uns über 100'000 gesundheitlich beeinträchtigte Personen, also einen von drei Freiburgern (20'000 stationär und 400'000 ambulant behandelte Patienten), an; nicht zu vergessen die rund 900 Babys, die im HFR das Licht der Welt erblicken. Sie alle profitieren von der Erfahrung, Unterstützung und Fachkenntnis unserer Mitarbeitenden der Ärzteschaft und Pflege. Haben Sie Fragen zum Gesundheitszustand Ihres Angehörigen? Wenden Sie sich ohne zu zögern an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit seiner offiziellen Gründung am 1. Januar 2007 vereint das freiburger spital die öffentlichen somatischen Einrichtungen des Kantons Freiburg (ohne das Interkantonale Spital der Broye): das HFR Billens, das HFR Freiburg – Kantonsspital, das HFR Meyriez-Murten, das HFR Riaz und das HFR Tafers. Jeder dieser Standorte erfüllt eigene Leistungsaufträge, welche ihm die kantonale Spitalplanung zugewiesen hat. Das Ziel heisst: für die Freiburger Bevölkerung dank Synergien medizinische Leistungen von hoher Qualität erbringen, deren Kosten unter Kontrolle bleiben.

Was heisst das für Sie?

Die standortübergreifende Organisation kann für Ihren Angehörigen bedeuten, dass er von einem Standort an einen anderen verlegt wird (siehe Dokument „Phasen des Spitalaufenthalts“ unten). Damit können wir gewährleisten, dass er eine optimale Behandlung erhält und ideale Bedingungen für seine Genesung antrifft. Ein Beispiel: Nach einem orthopädischen Eingriff im HFR Freiburg – Kantonsspital (Akutspital und Referenzstandort) werden Sie, falls nötig, im HFR Billens weiterbehandelt, einem unserer spezialisierten Rehabilitationsstandorte.

Rufen Sie deshalb vor einem Besuch den Empfang des jeweiligen Standorts an, um sicher zu sein, dass Ihr Angehöriger tatsächlich vor Ort ist. Sie ersparen sich damit unnötige Umwege.

Tiere

Aus hygienischen Gründen und wegen der Lärmbelästigung sind Tiere in sämtlichen Gebäuden des HFR nicht erlaubt.

 

 

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie nähere Informationen zu den einzelnen Standorten: die Kontaktangaben, Lagepläne, Besuchszeiten, zur Verfügung stehende Einrichtungen (Cafeteria, Kiosk, Bancomat) usw. Daneben können Sie sich über unser Konzept „Rauchfreies Spital“ informieren oder sich zu Geschenkideen für Ihre hospitalisierten Angehörigen inspirieren lassen.

Titel Dokument

Das HFR – Qualität in der Pflege.
Für alle. Jederzeit.

Letzte Aktualisierung am 17.11.2017 um 17:00