Herzlich Willkommen auf der Website von FREIBURG FÜR ALLE, soziale Information und Orientierung

Haben Sie Fragen zu den Themen Familie, Soziales, Arbeit, Gesundheit, oder Integration?

Fragen Sie uns – Ihr Anliegen wird vertraulich behandelt!
- Telefon: 0848 246 246
- E-mail: freiburgfueralle@fr.ch
- Adresse: Cribletgasse 13, Freiburg

Freiburg für alle

News

Zum Dreissigsten wird der Sektor für Familienplanung und Sexualinformation zur Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit

Gut hundert Personen haben an der von der Direktion für Gesundheit und Soziales organisierten Veranstaltung anlässlich des 30. Jubiläums des Sektors für Familienplanung und Sexualerziehung teilgenommen.

Mehr...

Das Freiburger Sozial- und Pflegenetz im Fokus der ersten VFA-SVF-Fachtagung vom 15. September 2016.

Die Direktion für Gesundheit und Soziales ist Partnerin dieser Tagung, an der Fachpersonen, Behörden sowie Vertreterinnen und Vertreter der Politik gemeinsam die Möglichkeiten einer besseren Koordination und Zusammenarbeit in Bezug auf die Betreuung der Patientinnen und Patienten, im Speziellen der älteren Personen, besprechen wollen. Anmeldefrist: 31. Juli 2016.

Mehr...

Platzmangel im Sondereinrichtungsbereich: Stellungnahme der GSD

Die Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) hat die Pressemitteilung von INFRI (Freiburgische Vereinigung der spezialisierten Institutionen für Personen mit einer Behinderung) zur Kenntnis genommen. Sie möchte verschiedene in diesem Text hervorgehobene Punkte präzisieren.

Mehr...

Auswirkungen von Teilzeitarbeit auf die Altersvorsorge

Das Schweizer Altersvorsorgesystem hat ein gutes Gedächtnis. Dies zeigt eine neue Studie der IDHEAP, die von der Schweizerischen Konferenz der Gleichstellungsbeauftragten (SKG) in Auftrag gegeben wurde. Aufgrund der Ergebnisse empfehlen die Gleichstellungsbeauftragten, dass alle erwerbstätigen Personen präzis, transparent und verständlich über ihre künftigen Altersleistungen informiert werden. Ausserdem regt die SKG Frauen und Männer an, darauf zu achten, während ihrer ganzen beruflichen Laufbahn das Minimum von durchschnittlich 70 Prozent Erwerbstätigkeit nicht zu unterschreiten.

Mehr...

Das Sozialvorsorgeamt hat eine neue Inspektorin

Seit dem 1. Mai 2016 ist Frau Corinne Malesa als Inspektorin der Sonderheime beim Sozialvorsorgeamt tätig. Sie ist Teil des Inspektionsteams, welches unter der Leitung von Frau Marinella Cappelli zuständig ist für Einrichtungen, die erwachsene Menschen mit Behinderung betreuen.

Mehr...

Ein Plan für die Gleichstellung von Frau und Mann in der kantonalen Verwaltung

Der Staatsrat hat einen Plan mit 25 Massnahmen zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann in der kantonalen Verwaltung vorgesehen. Dieser Plan entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen allen Direktionen und basiert auf konkreten Bedürfnissen der höheren Kader und Mitarbeitenden. Zum Plan gehört ausserdem eine statistische Analyse, die ein aktuelles Bild der Situation der Gleichstellung in der kantonalen Verwaltung liefert.

Mehr...

Anne-Claude Demierre im Vorstand der GDK

Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) hat unter Anderem bekannt gegeben, dass die Freiburger Staatsrätin Anne-Claude Demierre im Vorstand Einsitz nimmt.

Mehr...

Impfung gegen Humane Papillomaviren (HPV) für Knaben und junge Männer

Seit 2008 können sich die Freiburger Mädchen im Alter von 11 bis 19 Jahren im Rahmen eines kantonalen Impfprogramms auf Kosten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) gegen Humane Papillomaviren (HPV) impfen lassen. Seit 2011 haben auch junge Frauen bis 26 Jahre diese Möglichkeit. Laut den jüngsten verfügbaren Zahlen (2013) gehört der Kanton Freiburg, gleich hinter dem Kanton Wallis, mit einer sehr guten Durchimpfungsrate (71,5 % der 16-jährigen Mädchen sind geimpft) zu den Spitzenreitern der Kantone. Angesichts des Beschlusses des Bundesamtes für Gesundheit hat der Staatsrat des Kantons Freiburg in seiner Sitzung vom 30. Mai 2016 beschlossen, dass sich ab dem 1. Juli 2016 auch Knaben und junge Männer im Alter von 11 bis 26 Jahren zu Lasten der OKP gegen HPV impfen lassen können, vorausgesetzt, die Impfung wird im Rahmen eines kantonalen Programms verabreicht.

Mehr...

Forum Solidarität-Greyerz: Freiburg für alle ist dabei!

Freiburg für alle verfolgt sein Ziel einem breiten Publikum den Zugang zu den Leistungen des Sozialdispositivs zu vereinfachen und begibt sich in die Freiburger Regionen. Am Samstag, den 11.Juni 2016 im Innenhof vom Schloss in Bulle, wird Freiburg für alle anlässlich des Forums Solidarität-Greyerz von 10 bis 17 Uhr anwesend sein. Dienste, Stiftungen und Vereine die sich für Solidarität einsetzen und Hilfe anbieten, stellen sich der Bevölkerung vor. Jeder kann somit das Angebot in diesem Bereich besser kennenlernen. Um 11 Uhr findet die offizielle Begrüssung mit anschliessendem Aperitif statt. Es folgen verschiedene Veranstaltungen mit kleinen Imbissmöglichkeiten. Wir freuen uns, Sie auf unserem Stand zu begrüssen!

Mehr...

Wenn die Sprache unsere Wahrnehmung verwirrt | Dienstag 14. Juni 2016

Die Verwendung der männlichen und weiblichen Form in Texten und Reden führt immer noch zu Diskussionen. Ist sie wirklich notwendig für die Gleichstellung oder wurde sie nur erfunden, um uns zu ärgern ? Das Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen (GFB) organisiert eine öffentliche Veranstaltung rund um die (Un-)Sichtbarkeit von Frauen und Männern.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>