Herzlich Willkommen auf der Website von FREIBURG FÜR ALLE, soziale Information und Orientierung

Willkommen

Haben Sie Fragen zu Familie, Sozialversicherungen, Arbeit, Gesundheit oder Integration?

«Freiburg für alle» garantiert der gesamten Bevölkerung im Kanton einen einfachen und benutzerfreundlichen Zugang zu individuell zugeschnittenen Sozialinformationen in beiden Kantonssprachen. Dank diesen Informationen können sich die Betroffenen innerhalb des Netzwerks zurecht finden und sich an den professionellen Hilfsdienst wenden, der ihren Bedürfnissen am besten entspricht, und zwar kostenlos und in absoluter Vertraulichkeit.
Kontaktieren Sie uns, bevor sich die Situation verschlimmert!

   

Freiburg für alle

News

Einladung zur Projektlounge Jugend in Aktion

Sie möchten bei Movetia einen Antrag für ein europäisches Jugendprojekt einreichen und brauchen Unterstützung?

Mehr...

Neue Inspektorin beim Sozialvorsorgeamt

Seit dem 1. Februar 2017 ist Frau Julia Borgeaud in Teilzeit als Inspektorin der sozialpädagogischen Institutionen beim Sozialvorsorgeamt tätig.

Mehr...

Masernfälle in mehereren Kantonen : Medienmitteilung des Bundesamtes für Gesundheit

Seit November 2016 sind in mehreren Kantonen rund dreissig neue Masernfälle aufgetreten. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sind betroffen. Angesichts dieser Entwicklung weist das Bundesamt für Gesundheit auf die Bedeutung der Masernimpfung mit zwei Dosen hin. Die Masern sind eine Krankheit, die zu schweren Komplikationen führen kann. Die Bevölkerung wird aufgerufen, ihren Impfstatus zu kontrollieren und bei Bedarf die nötigen Impfungen nachzuholen.

Mehr...

Unbegleitete minderjährige Asylsuchende

Ein Sportraum für Minderjährige Asylsuchende

Zur Feier seines 40-jährigen Bestehens veranstaltet der Rotary Club Fribourg-Sarine am 22. Februar 2017, um 20.00 Uhr ein Benefizkonzert in der Aula der Universität Freiburg.

Mehr...

Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

Anlässlich des internationalen Tags gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation - FGM) möchte die Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit auf ihren Leitfaden für die Betreuung im Bereich der FGM aufmerksam machen. Er ist im Dezember 2016 infolge eines Projekts erschienen, das von der Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit geleitet, der Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention IMR unterstützt und vom Bund mitfinanziert wurde. Der Leitfaden richtet sich an Fachpersonen des Kantons Freiburg, die Mädchen, jungen Frauen oder Eltern begegnen könnten, die mit der Problematik der weiblichen Genitalverstümmelung konfrontiert sind.

Mehr...

TARMED-Taxpunktwert: Das Bundesverwaltungsgericht gibt dem Freiburger Staatsrat und den Freiburger Spitälern Recht

In seinem Urteil vom 9. Januar 2017 lehnt das Bundesverwaltungsgericht die Beschwerde einiger Krankenversicherer über den Taxpunktwert, der vom Freiburger Staatsrat für das Jahr 2013 festgesetzt wurde, ab. Die von einem Teil der Versicherer und dem Preisüberwacher angefochtene Berechnungsmethode des Kantons ist damit bestätigt.

Mehr...

Information an Ort und Stelle !

Eine Sozialarbeiterin stellt die soziale Anlaufstelle für Information und Orientierung "Freiburg für alle" vor, im Café du Tunnel am Dienstag den 31. Januar von 10 bis 11 Uhr in der Grand-Rue 68 in Freiburg. Seit anfangs Jahr wurde das sozialkulturelle Café wieder eröffnet. Alle sind willkommen!

Mehr...

"Wagen wir Gastfreundschaft!" - Bilanz nach 15 Monaten

Eine Gruppe Freiburger Persönlichkeiten hat im September 2015 eines der ersten Projekte für die Aufnahme von Migrantinnen und Migranten bei Privatpersonen lanciert. Das von der Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) unterstützte Projekt "Wagen wir Gastfreundschaft!", mittlerweile ein Verein, erzielte rasch Ergebnisse, die alle Erwartungen weit übertrafen. Die Freiburgerinnen und Freiburger haben "Gastfreundschaft gewagt"; davon zeugen die 99 Angebote zur Aufnahme von Asylsuchenden, die von unterschiedlichen Gruppen eingegangen sind (Familien, Einzelpersonen, junge und ältere Menschen). Nach 15 Monaten Aktionsdauer wurden 101 Personen in 55 "Gastfamilien" aufgenommen.

Mehr...

Pflegeheime der Waadtländer und Freiburger Broyeregion : Pilotprojekt: Freie Wahl ab Januar 2017

Die Staatsräte von Freiburg und Waadt haben die Richtlinien eines Pilotprojektes verabschiedet, das es den Einwohnern des Waadtländer und Freiburger Broyebezirks ab Januar 2017 erlaubt, in Pflegeheime in ihrer Nähe einzutreten.

Mehr...

Giuseppina Greco wird neue Delegierte für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention

Der Delegierte für die Integration der Migrantinnen und Migranten Bernard Tétard, der die Stelle seit ihrer Schaffung 2005 innehatte, tritt Ende Juni 2017 in den Ruhestand. Die Sicherheits- und Justizdirektion hat die aktuelle Adjunktin des Integrationsdelegierten zu seiner Nachfolgerin ernannt. Frau Greco wird ihre neue Funktion ab 1. Januar 2017 übernehmen und so bis zu Herrn Tétards definitivem Weggang von einer vorteilhaften Übergangsphase profitieren.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Herzlich Willkommen auf der Website von FREIBURG FÜR ALLE, soziale Information und Orientierung

Willkommen

Haben Sie Fragen zu Familie, Sozialversicherungen, Arbeit, Gesundheit oder Integration?

«Freiburg für alle» garantiert der gesamten Bevölkerung im Kanton einen einfachen und benutzerfreundlichen Zugang zu individuell zugeschnittenen Sozialinformationen in beiden Kantonssprachen. Dank diesen Informationen können sich die Betroffenen innerhalb des Netzwerks zurecht finden und sich an den professionellen Hilfsdienst wenden, der ihren Bedürfnissen am besten entspricht, und zwar kostenlos und in absoluter Vertraulichkeit.
Kontaktieren Sie uns, bevor sich die Situation verschlimmert!