Download

Aushändigung der eidgenössischen Ausweise vom 15. Juli 2016

Aushändigung der eidgenössischen Ausweise vom 15. Juli 2016

Titelseite

BBT: Antworten darauf bieten drei vom BBT bereitgestellte Filme. Sie illustrieren die Vorteile des dualen Berufsbildungssystems und machen es - In Ergänzung zum schriftlichem Informationsmaterial - auf emotionale Weise erlebbar.

Download

  • Eröffnung der Anlaufstelle für Rassismusprävention im Kanton Freiburg

    Die Anlaufstelle für Rassismusberatung und -prävention «Respekt für alle – se respecter» wurde am 21. März 2016 eingeweiht, dem Internationalen Tag für die Beseitigung der Rassendiskriminierung.

    Die Freiburger Abteilung von Caritas Schweiz hat die Anlaufstelle im Auftrag der Sicherheits- und Justizdirektion (SJD) eingerichtet. «Respekt für alle» berät und unterstützt Opfer und ZeugInnen von rassistischer Diskriminierung im Kanton Freiburg. Zusatzinformationen finden Sie:

    PDF (698 kb)

News

Ein Plan für die Gleichstellung von Frau und Mann in der kantonalen Verwaltung

Der Staatsrat hat einen Plan mit 25 Massnahmen zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann in der kantonalen Verwaltung vorgesehen. Dieser Plan entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen allen Direktionen und basiert auf konkreten Bedürfnissen der höheren Kader und Mitarbeitenden. Zum Plan gehört ausserdem eine statistische Analyse, die ein aktuelles Bild der Situation der Gleichstellung in der kantonalen Verwaltung liefert.

Mehr...

Wenn die Sprache unsere Wahrnehmung verwirrt | Dienstag 14. Juni 2016

Die Verwendung der männlichen und weiblichen Form in Texten und Reden führt immer noch zu Diskussionen. Ist sie wirklich notwendig für die Gleichstellung oder wurde sie nur erfunden, um uns zu ärgern ? Das Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen (GFB) organisiert eine öffentliche Veranstaltung rund um die (Un-)Sichtbarkeit von Frauen und Männern.

Mehr...

Mit einer Behinderung einer normalen Arbeit nachgehen ist möglich

Die Volkswirtschaftsdirektion (VWD) und der Verein Pro Infirmis Freiburg ziehen eine positive Bilanz über den ersten Versuch mit InsertH, einer neuen Massnahme im Kanton Freiburg. Diese beinhaltet die Schaffung von geschützten Arbeitsplätzen im offenen Arbeitsmarkt. Samuel Costa, 20-jährig, ist behindert. Er hat seit über einem Jahr eine Teilzeitstelle beim Handelsregisteramt und wird demnächst seinen Beschäftigungsgrad aufstocken. Das Pilotprojekt steht in Verbindung mit dem neuen kantonalen Gesetz über Menschen mit Behinderung. Das Gesetz wird dieses Jahr dem Grossen Rat vorgelegt.

Mehr...