sjd_home_pic

Zu den Hauptaufgaben der Sicherheits- und Justizdirektion gehören die Wahrung der Sicherheit der Bevölkerung sowie die Kontrolle und die Integration der Migranten, die Entwicklungszusammenarbeit, die Gewerbepolizei, die Justizverwaltung, der Strafvollzug und die Wiedereingliederung der verurteilten Personen. Das Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt sowie die Kantonale Gebäudeversicherung sind ebenfalls dieser Direktion angegliedert.

Direktor: Maurice Ropraz

News

Oberamt des Vivisbachbezirks: Laura Rieder wird Vizeoberamtfrau

Der Staatsrat hat Laura Rieder zur Vizeoberamtfrau beim Oberamt des Vivisbachbezirks ernannt. Frau Rieder ist ausgebildete Juristin und hat ihr Anwaltspatent im August 2016 erlangt. Sie arbeitet gegenwärtig beim Oberamt des Saanebezirks, bearbeitet jedoch gleichzeitig verschiedene rechtliche Dossiers für mehrere Oberämter des Kantons.

Mehr...

Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung (FGM)

Anlässlich des internationalen Tags gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation - FGM) möchte die Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit auf ihren Leitfaden für die Betreuung im Bereich der FGM aufmerksam machen. Er ist im Dezember 2016 infolge eines Projekts erschienen, das von der Freiburger Fachstelle für sexuelle Gesundheit geleitet, der Fachstelle für die Integration der MigrantInnen und für Rassismusprävention IMR unterstützt und vom Bund mitfinanziert wurde. Der Leitfaden richtet sich an Fachpersonen des Kantons Freiburg, die Mädchen, jungen Frauen oder Eltern begegnen könnten, die mit der Problematik der weiblichen Genitalverstümmelung konfrontiert sind.

Mehr...

Micarna AG erhält Preis Migration und Arbeit 2017 für Projekt "Maflü", das Personen aus dem Asylbereich eine Berufsausbildung ermöglicht

Heute Freitag hat die Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention (KMR) der Micarna AG Courtepin den Preis Migration und Arbeit verliehen. Mit dem Preis wird das Unternehmen für sein Projekt belohnt, mit dem es die berufliche Ausbildung von vorläufig aufgenommenen Personen aus dem Asylbereich und anerkannten Flüchtlingen und deren Zugang zum Arbeitsmarkt fördert.

Mehr...