News

Übung im Massstab 1:1 nach dem fiktiven Einsturz einer Ferienkolonie

Um die Einsatzfähigkeit der Partner des Bevölkerungsschutzes des Kantons zu testen, wurde heute vom Bevölkerungsschutz in Sugiez eine Übung im Massstab 1:1 durchgeführt; die wichtigsten Ziele waren das Management des Schadenplatzes, der Informationsfluss und das Management der Beteiligten.

Mehr...

5. Preis Migration und Arbeit wartet auf Arbeitgebende im Einsatz für die Integration von Migrantinnen und Migranten

Die fünfte Ausschreibung für den Preis Migration und Arbeit ist eröffnet! Der mit 5000 Franken dotierte Preis, der von der Kommission für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention geschaffen wurde, will private und öffentliche Freiburger Arbeitgebende, die sich aktiv und innovativ für die Migrantinnen und Migranten in ihrem Unternehmen einsetzen, ins Rampenlicht stellen. Bewerbungen können bis 30. November 2018 eingereicht werden.

Mehr...

Jahresbericht 2017 des Justizrates über seine Tätigkeit und diejenige der kantonalen Gerichtsbehörden

Die Freiburger Justiz hat im Jahr 2017 insgesamt gut gearbeitet; es sind keine besonderen Vorkommnisse zu verzeichnen.

Mehr...

Resultate der Volksabstimmung vom 10. Juni 2018

Am Sonntag, 10. Juni 2018, können Sie die Ergebnisse der eidgenössischen un der kantonalen Volksabstimmung ab 12 Uhr in Echtzeit auf https://sygev.fr.ch/resultate oder auf Twitter https://twitter.com/Staat_Freiburg (#CHvote #Abst18 #KUB #Geldspielgesetz #Vollgeld) mitverfolgen.

Mehr...

Begrüssungs- und Informationsbroschüre in 10 Sprachen für neue Einwohnerinnen und Einwohner des Kantons

Die Information von Personen mit und ohne Migrationshintergrund, die neu in den Kanton ziehen, ist eine der Prioritäten des kantonalen Integrationsprogramms. Aus diesem Grund wurde die von der Fachstelle für die Integration der Migrantinnen und Migranten und für Rassismusprävention erstellte Broschüre "Der Kanton Freiburg heisst Sie willkommen" nach der Erstauflage im Jahr 2010 und zwei weiteren in den Jahren 2011 und 2014 vollständig überarbeitet und in zehn Sprachen neu herausgegeben. Neu ist sie auch auf Arabisch, Farsi und Tigrinisch verfügbar. Die Broschüre wird unter anderem an die Freiburger Gemeinden verteilt.

Mehr...

Nächstens in Freiburg für alle: Alle Antworten auf Ihre Fragen zum Thema Geldspiele!

Im Rahmen des 4.Internationalen Symposium "Spielsucht" (vom 27. bis 29. Juni), organisiert Freiburg für alle am Samstag 16. Juni von 9 bis 13 Uhr, eine Beratung zu dieser Thematik. Fachpersonen der Prävention, der Schuldensanierung und der psychosozialen Begleitung antworten auf Ihre Fragen in den Räumlichkeiten von Freiburg für alle an der Cribletgasse 13 in Freiburg, ohne Voranmeldung, frei und kostenlos.
In Zusammenarbeit mit REPER, Freiburger Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen, Caritas Freiburg und dem Casino Barrière vom Bereich Früherkennung.

Mehr...

Wahlen durch den Grossen Rat

In der Maisession 2018 hat der Grosse Rat folgende Wahlen vorgenommen:

Mehr...

"Dreimal täglich - wenn Alkohol zum Medikament wird": So lautet das Thema des Nationalen Aktionstags Alkoholprobleme

Am Donnerstag, 24. Mai 2018, findet der nächste Nationale Aktionstag Alkoholprobleme statt. Das Thema lautet: "Dreimal täglich - wenn Alkohol zum Medikament wird". Im Kanton Freiburg wird bereits ab Dienstag, 22. Mai, eine institutionsübergreifende Präventionsaktion organisiert. Sie endet am Freitag, 25. Mai.

Mehr...

Der Juni im Zeichen der Spielsucht

Freiburg empfängt im Rahmen eines internationalen Symposiums über die Glücksspielsucht vom 27. bis 29. Juni 2018 300 Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen. Gleichzeitig wird die Öffentlichkeit zu einer interaktiven "Roadshow" auf dem Python-Platz eingeladen und für Eltern werden Sensibilisierungsworkshops zum Umgang mit Bildschirmen angeboten.

Mehr...

HFR: professionellere Governance, Lösung der Verwaltungsprobleme, namentlich bei den Finanzen, und Schaffung eines Gesetzes über das Spitalpersonal

Der Staatsrat kündigt einen bedeutenden Massnahmenplan an; diese Massnahmen zielen auf die Governance, die Finanzierung und die Verwaltung des freiburger spitals (HFR) sowie den gesetzlichen Rahmen für das Personalmanagement. Er will den Verwaltungsrat des Spitals professioneller machen und Interessenkonflikten vorbeugen. Er fordert, dass das HFR so schnell wie möglich die Fehler, die bei der Verwaltung, namentlich der Finanzen, des HFR festgestellt wurden, behebt. Schliesslich stellt er fest, dass das Gesetz über das Staatspersonal (StPG) nicht mehr den angemessenen Rahmen für das Management des Spitalpersonals darstellt, und beantragt, dass ein neues Gesetz für das Spitalpersonal geschaffen wird, das den Besonderheiten der Arbeit in einem öffentlichen Spital und dem nationalen Umfeld des Wettbewerbs zwischen den Spitälern Rechnung trägt. Dieser Massnahmenplan wird demnächst dem Grossen Rat unterbreitet.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>