News

Kommunikation des Staatssekretariats für Migration --- Neustrukturierung des Asylbereichs: Start eines Pilotprojekts in Boudry und Giffers

Im Hinblick auf die neuen beschleunigten Asylverfahren, die 2019 in Kraft treten, führt das SEM in den Bundesasylzentren in Boudry (NE) und Giffers (FR) ein Pilotprojekt durch. Es startet am 2. April 2018 und dauert bis zur offiziellen Umsetzung des neuen Systems. Am 20. Juni 2017 haben der Bund und die Kantone Freiburg und Neuenburg darüber informiert, dass sie in der Westschweiz eine Pilotphase durchführen wollen, entsprechend dem Testbetrieb in Zürich. Damit sollen erstmals Erfahrungen in einer Region gesammelt werden, die mehrere Kantone umfasst. Zudem soll das Pilotprojekt die effiziente Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren unterstützen.

Mehr...

Mehr als nur ein Gebäude: ein modernes und effizientes Führungsinstrument für die Kantonspolizei

Vor über 150 Gästen und rund hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben der Staatsratspräsident Maurice Ropraz und der Staatsrat Jean-François Steiert heute Morgen, 30. November, das neue Polizeigebäude in Granges-Paccot eingeweiht. Es handelt sich um das grösste Verwaltungsgebäude im Kanton mit einem Tragwerk aus Holz und es vereint namentlich die Kommandodienste der Kantonspolizei und der Gendarmerie sowie die zentralen Dienste unter einem Dach. Das Ergebnis ist eine leistungsfähigere und effizientere Führung der Kantonspolizei.

Mehr...

Der Staatsrat ernennt Major Jacques Meuwly zum Chef der Gendarmerie

Der neue Chef der Gendarmerie wurde ernannt: Major Jacques Meuwly, derzeitiger Offizier im Kommandodienst und Stellvertreter des Chefs der Gendarmerie, wird seine neue Stelle am 1. Januar 2018 antreten. Er tritt die Nachfolge von Philippe Allain an, der ab dem 1. Januar die Funktion des Kommandanten der Kantonspolizei ausüben wird.

Mehr...

Öffentliche Vernehmlassung des kantonalen Richtplans: Der Staat bereitet sich für die erwartete Entwicklung des Kantons Freiburg vor

Wie können wir 150 000 zusätzliche Einwohnerinnen und Einwohner bis 2050 empfangen, ihnen ein harmonisches Lebensumfeld, hochwertige Arbeitsplätze und effiziente Fortbewegungsmittel bieten? Wie können wir die wirtschaftliche Attraktivität unseres Kantons stärken und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen bewahren? Der Entwurf des neuen kantonalen Richtplans beantwortet diese Fragen. Er setzt den Schwerpunkt auf die Entwicklung des Kantonszentrums und der Regionalzentren und damit der Gegenden mit guter öffentlicher Verkehrserschliessung. Der Kanton Freiburg muss die Stabilität seiner Bauzonen aufrechterhalten und will dabei auf massive Auszonungen verzichten. Der Entwurf des totalrevidierten kantonalen Richtplans geht am 10. November 2017 für 2 Monate in die öffentliche Vernehmlassung. > www.fr.ch/raum

Mehr...

Der Staatsrat stellt sein Regierungsprogramm und seinen Finanzplan für die neue Legislaturperiode vor

Der Freiburger Staatsrat hat heute Vormittag dem Grossen Rat sein Regierungsprogramm und seinen Finanzplan für die Legislaturperiode 2017-2021 überwiesen. Er legt darin seine Prioritäten fest, um den Bedürfnissen einer stetig wachsenden Bevölkerung gerecht zu werden. Aus dem Regierungsprogramm ergeben sich drei Hauptprojekte. Um diese umzusetzen und die zahlreichen übrigen Aktivitäten, die für das Wohl der Bevölkerung und die Entwicklung des Kantons unentbehrlich sind, fortzuführen, hat der Staatsrat sein Programm auf drei ehrgeizigen Plänen aufgebaut, die in je sechs Baustellen aufgeteilt sind.

Mehr...

Konferenz "Gleichstellungsgesetz und Zivilprozessrecht"

Präsentation des Rechtsgutachtens von Dr. iur. Patricia Dietschy-Martenet, verfasst im Auftrag des Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen des Kantons Freiburg - Dienstag, 21. November 2017, 17 Uhr.

Mehr...

Kinder und Jugend: vom umfassenden partizipativen Vorgehen zur dynamischen kantonalen Vision mit 73 Massnahmen

Dank der Teilnahme institutioneller und verbandlicher Partnerinnen und Partner, Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft oder noch der Hauptbetroffenen, soll heissen: der Kinder und Jugendlichen, konnten die Oberziele festgelegt werden, welche die Kinder- und Jugendpolitik des Kantons Freiburg bis 2030 prägen werden. Die treibende Kraft dieser langfristigen Arbeiten war das Wohlbefinden der Freiburger Kinder und Jugendlichen. Entstanden sind daraus eine Strategie und ein Aktionsplan mit 73 Massnahmen, die ab 2018 umgesetzt werden sollen.

Mehr...

Staatsvoranschlag 2018: recht optimistisch und zukunftsgerichtet

Mit 0,2 Millionen Franken Gewinn weist der Voranschlag 2018 des Staates Freiburg ein ausgeglichenes Ergebnis aus. Insbesondere dank erfreulicher Mehreinnahmen aus den Steuern der juristischen Personen können nicht nur die bisherigen Leistungen konsoldiert, sondern auch die strategischen Stossrichtungen der Regierung verfolgt werden, nämlich ein ehrgeiziges Investitionsprogramm, die Umsetzung der Digitalisierungsstrategie sowie der Ausbau der Mobilität.

Mehr...

Die GSD unterstützt den neuen Verein zur Unterstützung von jungen Migrantinnen und Migranten "Parmi"

Am 28. September 2017 um 18 Uhr fällt im arsen'alt der offizielle Startschuss für den Verein ParMi, Unterstützung für junge Migrantinnen und Migranten, Freiburg. Er will anhand von verschiedenen Aktionen - z. B. einer Patenschaft - die Aufnahme, die Integration und die Autonomie der jungen unbegleiteten Migrantinnen und Migranten im Kanton Freiburg fördern.

Mehr...

Der Staatsrat legt seinen Entwurf zur Änderung des Gesetzes über das Staatspersonal (Streikrecht und Sonderprivatauszug) vor

Der Staatsrat überweist heute einen Gesetzesentwurf zur Änderung des Gesetzes über das Staatspersonal (StPG) an den Grossen Rat. Mit dieser Teilrevision wird das Streikrecht für das Staatspersonal eingeführt; ein Streikverbot gilt für die Polizistinnen und Polizisten sowie für die Gefängniswärterinnen und Gefängniswärter. Die zweite Neuerung betrifft den Sonderprivatauszug aus dem Strafregister, der künftig vorgelegt werden muss, wenn sich jemand für eine Funktion bewirbt, die regelmässigen Kontakt mit Minderjährigen umfasst.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>