News

Auszeichnung des Staatsrats für die beste zweisprachige Maturität

Die Preisverleihung für das beste zweisprachige Maturitätszeugnis findet anlässlich der Schulabschlussfeiern vom 28. und 29. Juni in Freiburg sowie am 5. Juli in Payerne statt. Der Staatsrat belohnt mit dieser Auszeichnung die Schülerin/den Schüler jedes Gymnasiums mit der besten zweisprachigen Matura für deren besonderen Einsatz. Als Folge der Einführung der zweisprachigen Fachmaturität an der Fachmittelschule, erhielt nun auch die Schülerin/der Schüler mit dem besten Resultat dieses Bildungsganges eine Auszeichnung

Die Zweisprachigkeit ist im Kanton Freiburg tief verwurzelt und die zweisprachigen Bildungsgänge werden politisch unterstützt und gefördert. Die Freiburger Mittelschülerinnen und Mittelschüler haben deshalb auch einen privilegierten Zugang zur Partnersprache. Die Freiburger Hochschulen bieten anschliessend ebenfalls zweisprachige Ausbildungen an. Das Beherrschen einer zweiten Landessprache fördert das Verständnis und die Bindung zwischen den Kulturen und hat in der Arbeitswelt einen hohen Stellenwert.

Das seit einigen Jahren bestehende zweisprachige Ausbildungsangebot an den Gymnasien erlaubt es den zweisprachig aufgewachsenen Jugendlichen ihre Kenntnisse zu vertiefen. Sie können bereits im ersten Schuljahr den zweisprachigen Bildungsgang (zweisprachige Klasse plus) wählen. Die Anderen haben die Möglichkeit im ersten Unterrichtsjahr ein Immersionsfach zu wählen und dann im zweiten Jahr ebenfalls eine zweisprachige Klasse zu besuchen.

In diesem Jahr zum zweiten Mal haben Schülerinnen und Schüler der Fachmittelschule ihre Ausbildung mit dem zweisprachigen Fachmaturitätsausweis abgeschlossen.

Ende des Schuljahres 2017/18 wurden folgende Gymnasiastinnen und Gymnasiasten sowie folgende Schülerin der Fachmittelschule mit dem Staatsratspreis ausgezeichnet:

Kollegium St. Michael - Lehmann Flavia, 1999, Murten
Kollegium Hl. Kreuz - Hahn Johannes, 1998, Marly
Kollegium Gambach - De Raemy Stéphanie, 1997, Vuisternens-en-Ogoz
Kollegium des Südens - Remy Loïc, 1999, La Tour-de-Trême et Zargarova Meri, 1998, Bulle
Interkantonales Gymnasium der Region Broye (GYB) - Sofie Egli, 1998, Villarepos
Fachmittelschule - Monney Morgane, 1997, Matran