News

Mélanie Gobet wird das Berliner Künstleratelier des Kantons Freiburg beziehen

Auf Vorschlag der Expertenjury hat die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD) beschlossen, das Künstleratelier in Berlin der Performance-Künstlerin Mélanie Gobet zur Verfügung zu stellen. Sie wird dort vom 1. Januar bis 30. Juni 2019 wohnen und arbeiten.

Mehr...

Zur Förderung des freiburgischen Kunstschaffens unterstützt der Staat Freiburg das Künstlerhaus

Der Staatsrat gewährt dem Genossenschaft Künstlerhaus in Givisiez eine finanzielle Unterstützung von 600 000 Franken. Mit dieser Einrichtung kann die Produktion von professionellen Vorführungen und kulturellen Schaffensprojekten in Freiburg erheblich verbessert werden.

Mehr...

Stadtmauern, Türme und Schlösser der Stadt und des Kantons stehen im Jahr des Kulturerbes 2018 im Scheinwerferlicht

Das auf Initiative des Europarates und der Europäischen Union ausgerufene Jahr des Kulturerbes 2018 will die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes und seine identitätsstiftende und den sozialen Zusammenhalt stärkende Rolle in unserer Gesellschaft sensibilisieren. Der Kanton Freiburg folgt dem Beispiel des Bundes und hat sich ebenfalls entschlossen, sich an dieser Aktion zu beteiligen. Dabei stellt er ein ganz besonderes Kulturerbe ins Scheinwerferlicht: Die Stadtmauern der Stadt Freiburg und die Burgen und Schösser der Bezirkshauptorte mit ihren grossen Wachtürmen. Das Projekt bot Gelegenheit, verschiedene Wartungs- und Sicherheits-arbeiten durchzuführen. Wenn es ein Erfolg wird, könnte dieses imposante Kulturerbe dauerhaft für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Der Staatsrat wird demnächst eine Strategie zur Förderung und Aufwertung der touristischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten im Besitz des Kantons erarbeiten. > Programm http://www.fr.ch/sbc/files/pdf100/sbc_circuit-patrimoine-2018_de.pdf

Mehr...

Drei Millionen Franken für die kulturellen und sportlichen Aktivitäten

Seit der Veröffentlichung des Bundesgerichtsentscheids vom 7. Dezember 2017, worin der Umfang des unentgeltlichen Grundschulunterrichts präzisiert wurde, können die Gemeinden den Eltern die Kosten der kulturellen und sportlichen Aktivitäten, welche die Schulen den Schülerinnen und Schülern anbieten, nicht mehr in Rechnung stellen. Davon ausgenommen sind lediglich die Verpflegungskosten. Der Staatsrat hat nun in seiner Sitzung vom 29. Mai 2018 beschlossen, die Hälfte der bisherigen Elternbeiträge, d. h. 3 Millionen Franken, zu übernehmen. Der Grosse Rat soll diesen Beschluss Anfang 2019 mit einer Änderung des Schulgesetzes konkret umsetzen.

Mehr...

Der Tonverein Bad Bonn erhält den Kulturpreis 2018 des Staates Freiburg

Auf Antrag der Kommission für kulturelle Angelegenheiten verleiht der Staatsrat dem Tonverein Bad Bonn den Kulturpreis des Staates Freiburg. Der Freiburger Klub wird mit diesem Preis in Höhe von 15'000 Franken für sein Programm und sein internationales Ansehen in der heutigen Musikszene ausgezeichnet.

Mehr...

Das Festival Kultur & Schule FKB 2018 widmet sich dem Kulturerbe und der bildenden Kunst

Vom 12. bis 16. November 2018 wird die zweite Ausgabe des Festivals Kultur & Schule FKB 2018 über die Bühne gehen. Das an mehreren Standorten stattfindende zweisprachige Festival wird in diesem europäischen Kulturerbejahr das Kulturerbe und die bildende Kunst ins Rampenlicht stellen. Dank neuer Partnerschaften mit dem Verband der Museen des Kantons Freiburg, der Kunsthalle Fri-Art, Visarte Freiburg, blueFACTORY und dem Internationalen Filmfestival Freiburg werden den Schulklassen über dreissig Aktivitäten angeboten. Zahlreiche Kulturveranstalter werden diese Gelegenheit für ihren Einstieg ins Programm Kultur & Schule nutzen.

Mehr...

Änderung des Einzugsgebiets des GYB

Gemäss Artikel 5 der interkantonalen Vereinbarung hat der Aufsichtsrat des Interkantonalen Gymnasiums der Region Broye GYB den Staatsräten der beiden Kantone beantragt, die Gemeinden Mont-Vully und Torny aus dem Einzugsgebiet des Gymnasiums zu entfernen. Angesichts der verkehrspolitischen Entwicklung in der Region Broye ist er der Ansicht, dass diese beiden Gemeinden in Zukunft eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr hätten, wenn sie der Stadt Freiburg zugeteilt würden. Die beiden Staatsräte haben am 23. Mai 2018 diesem Vorschlag zugestimmt. Der Entscheid wird am 1. August wirksam.

Mehr...

"Quand la Suisse ouvre ses coffres ". Schätze der Sakristei des Freiburger Visitantinnen-Klosters

Unter dem Titel "Quand la Suisse ouvre ses coffres ", präsentiert das musée de la Visitation in Moulins (F) anlässlich seines 25-jährigen Bestehens, vom 18. Mai bis zum 24. Dezember, die Schätze der Sakristei des Freiburger Visitantinnen-Klosters. Besondere Aufmerksamkeit geniesst dabei eine umfassende Sammlung liturgischer Ornamente des 17. bis 20. Jahrhunderts. Aus edlen Seidenstoffen geschneidert, mit Gold-, Silber- und Seidenstickereien geziert, wurden einige dieser Gewänder von den Visitantinnen selbst angefertigt. Diese bemerkenswert gut erhaltene Sammlung wurde seit der Ankunft der Schwestern in Freiburg 1635 zusammengestellt. In Frankreich ist infolge der Zerstörungen während der Französischen Revolution ein solches Kulturerbe nur selten bewahrt.

Mehr...

Hubert Reeves im Naturhistorischen Museum Freiburg

Hubert Reeves

Vortrag (auf Französisch) von Hubert Reeves am Samstag, 26. Mai 2018 um 20 Uhr, im Rahmen der Nacht der Museen Freiburg

Mehr...

Gebäude an der Beauregardallee: Keine Einsprache der EKSD

Die Direktion für Erziehung, Kultur und Sport (EKSD)verzichtet nach eingehender Prüfung auf eine Einsprache gegen die Entscheidung des Oberamts des Saanebezirks, die Abrissgenehmigung für die an der Beauregardallee 6 und 8 sowie am Richemondweg 5 aufgeführten Gebäude zu erteilen. Für die Direktion steht ausser Frage, dass das Gebäude Beauregard 8 eine interessante Volumetrie aufweist und sein architektonisches Erscheinungsbild markant ist Jedoch ist das Ortsbild durch die benachbarten Bauten zu stark beeinträchtigt, als dass sich eine Sondermassnahme rechtfertigt.

Mehr...

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>