Amt für Personal und Organisation

Auftrag
Das Amt für Personal und Organisation (POA) ist für die Personaladministration und -führung sowie für das Organisationsmanagement beim Kanton zuständig. Es orientiert sich dabei an den gesetzlichen Bestimmungen sowie den politischen und strategischen Vorgaben des Staatsrates. Auf der operativen Ebene gewährleistet es, unter Einsatz der geeigneten Technologien, die Auszahlung der Gehälter des gesamten Staatspersonals.

Leistungen
Das Amt für Personal und Organisation (POA) erbringt folgende Hauptleistungen: 

  • es sorgt für die einheitliche Anwendung der Gesetze über das Personal des Staates und seiner Anstalten und gibt zu diesem Zweck Stellungnahmen ab oder stellt Richtlinien auf;
  • es entwickelt die zentral bewirtschafteten Führungsinstrumente;
  • es verwaltet die Software für die Personalbewirtschaftung und die Gehaltszahlungen;
  • es verwaltet die Gehälter des Staatspersonals, sofern diese Verwaltung nicht aus Gründen der Rationalisierung, insbesondere zu Gunsten der Anstalten, dezentralisiert werden muss;
  • es übt gegenüber dem Staatsrat, den Direktionen und Anstalten in allen Bereichen, die das Personal betreffen, die Funktion eines Beratungs- und Kontrollorgans aus und verfasst Berichte und Stellungnahmen;
  • es nimmt alle übrigen Aufgaben wahr, die ihm das Gesetz vom 17. Oktober 2001 über das Staatspersonal (StPG) und seine Ausführungsbestimmungen oder Spezialgesetze ausdrücklich zuweisen.

Rechtsgrundlagen
Die wichtigsten rechtlichen Grundlagen des POA sind folgende: