Hochbauamt

Das Hochbauamt ist ein zentraler Dienst, der Dienstleistungen für sämtliche Direktionen, Dienststellen und Anstalten der Kantonsverwaltung anbietet.
 
Das Hochbauamt übernimmt konkret folgende Aufgaben:
 
Gebäudeverwaltung
Darunter fallen die Analyse der Gesuche im Bereich der Immobilien, die Zuteilung der Räumlichkeiten, der Kauf und Verkauf von Immobilien sowie der Abschluss von Mietverträgen.
 
Substanzerhalt
Hierzu wird der Zustand der Gebäude analysiert und es wird eine Mehrjahresplanung und eine Jahresplanung für die verschiedenen Arbeiten definiert, bevor diese Arbeiten dann ausgeführt werden.
 
Administration
In diesen Aufgabenbereich fällt die eigentliche Bewirtschaftung der Gebäude. Dazu zählen insbesondere:

  • die Verwaltung der Mietverträge;
  • die Verwaltung der Gebäude- und Mobiliarversicherungen und namentlich die Verwaltung von Schadensfällen;
  • die Bewirtschaftung der Räumlichkeiten und der Unterhalt der Anlagen (Energie, Abonnemente, Reinigung, Sicherheit usw.);
  • die Bestellung und Verwaltung des Mobiliars;
  • die Zuteilung und Verwaltung von Parkplätzen für Personenwagen gemäss Staatsratsbeschluss vom 12. Juli 1991; SGF 122.98.11;
  • die Zurverfügungstellung und Lieferung von Fahnen und Flaggen bei Veranstaltungen.

Projektmanagement
Das Projektmanagement betrifft die Einrichtung der Räumlichkeiten, um die die Verwaltungseinheiten ersucht haben, sowie die Investitionsvorhaben (zum Beispiel der Bau eines Verwaltungsgebäudes oder eines Kollegiums).
 
Subventionierte Gebäude
Das Hochbauamt ist für die subventionierten Gebäude und insbesondere für die Schulgebäude zuständig. Zu seinen Aufgaben gehören:

  • die Koordination und Planung aller Gebäude für den Vorschul-, Primar- und Sekundarunterricht;
  • die Beratung der Gemeindeverbände und der von der Gemeinde beauftragten Unternehmen;
  • die Bearbeitung der Subventionsdossiers.
daec_title_sbat