Willkommen auf der Website der nachhaltigen Entwicklung des Staates Freiburg

Eine Entwicklung gilt als nachhaltig, wenn die drei folgenden zentralen Aspekte in angemessener Weise berücksichtigt und in Einklang gebracht werden: ökologische Verantwortung, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und gesellschaftliche Solidarität. Eine solche Entwicklung muss die Bedürfnisse der heutigen und künftigen Generationen befriedigen (Gerechtigkeit sowohl zwischen als auch innerhalb der Generationen) und verlangt, dass man über die geografischen und institutionellen Grenzen hinaus denkt.

Der Staat Freiburg will die nachhaltige Entwicklung stärken. So hat er eine Strategie Nachhaltige Entwicklung definiert, die eine Zustandsanalyse sowie Ziele, 24 Massnahmen, ein Instrument zur Beurteilung der Nachhaltigkeit von Erlassentwürfen und ein Monitoring der nachhaltigen Entwicklung des Kantons umfasst. Sie finden mehr Information über die umgesetzten Massnahmen in den Jahresberichten und unter folgender Seite.

Mit 14 Tipps für ein nachhaltiges Verhalten im Arbeitsalltag ermuntert der Staat sein Personal, zur Nachhaltigkeit beizutragen.

Der Staat Freiburg hat des Weiteren zusammen mit dem Freiburger Gemeindeverband ein Massnahmenportfolio ausgearbeitet, das sich an die Gemeinden und Regionen richtet und ganz konkrete Beispiele für Massnahmen zugunsten der nachhaltigen Entwicklung enthält.

Sie finden hier eine Darstellung von den unterschiedlichen Kriterien der nachhaltigen Enwicklung, die sich auf das Waadtländer Instrument Kompass21 stützt.

Darüber hinaus enthält diese Website Angaben zur nachhaltigen Entwicklung auf nationaler Ebene sowie in den Bereichen Unternehmen, Bildung und Konsum.

News

Mit dem Label SMART EVENT sicher feiern

Staatsämter, Oberämter, Polizei, REPER und Eventorganisatoren haben heute offiziell das Freiburger Label SMART EVENT lanciert. Das Ziel: eine partnerschaftliche und verantwortungsvolle Zusammenarbeit zwischen Behörden und Eventorganisatoren zum Schutz der Jugend und zur Vorbeugung von Risikoverhalten. Zwei Veranstaltungen haben das Verfahren zum Erhalt des Labels bereits abgeschlossen, eine davon ist die Fête du Giron des musiques in Estavayer-le-Gibloux. > www.smartevent.info

Mehr...

Die Freiburger Ausgabe der "Dialogwoche Alkohol 2017" wartet mit Informationsständen, einer Konferenz, einer interaktiven Ausstellung und alkoholfreien Cocktails auf

Vom 11. bis 20. Mai 2017 findet im Kanton Freiburg die "Dialogwoche Alkohol" statt. Es sind zahlreiche Strassenaktionen vorgesehen, mit denen der soziale Dialog zum Thema "Wie viel (Alkohol) ist zu viel?" gefördert werden soll. Der Anlass ist Teil einer nationalen Präventionskampagne, die gleichzeitig im ganzen Land stattfindet.
Die beteiligten Freiburger Partner haben sich mobilisiert, um insbesondere mit Informationsständen, einer Filmaufführung, einer Ausstellung und der Möglichkeit, alkoholfreie Cocktails zu probieren, aufzuwarten.

Mehr...

Gemäss einer aktuellen Studie fühlt sich die grosse Mehrheit der Freiburger Kinder und Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 Jahren bei guter Gesundheit

Der Freiburger Bericht der HBSC-Studie zum Gesundheitsverhalten von Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 Jahren bestätigt die Ausrichtung der kantonalen Strategie für Gesundheitsförderung und Prävention. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich im Allgemeinen bei guter Gesundheit, auch wenn für über einen Viertel die Schule eine Quelle erhöhten Stresses darstellt. Problematiken im Zusammenhang mit Cybermobbing und dem Konsum psychoaktiver Substanzen wie Tabak und Alkohol sind in diesen Altersgruppen präsent.

Mehr...