4. März 2018 : Abstimmungen und Ergänzungswahl

Der Staatsrat beruft die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des Kantons Freiburg ein auf Sonntag, 4. März 2018, zur:

  • eidgenössischen Volksabstimmung über die folgenden Vorlagen:
    • Bundesbeschluss vom 16. Juni 2017 über die neue Finanzordnung 2021 > Erläuterungen mit Video
    • Volksinitiative vom 11. Dezember 2015 «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren» (Abschaffung der Billag-Gebühren) > Erläuterungen mit Video
  • kantonalen Volksabstimmung über die folgenden Vorlagen:
    • Verfassungsinitiative vom 20. April 2015 «Transparenz bei der Finanzierung der Politik»;
    • Dekret vom 17. November 2017 über einen Verpflichtungskredit für die Sanierung und den Ausbau des Kollegiums Heilig Kreuz in Freiburg;
  • Ergänzungswahl in den Staatsrat. > www.fr.ch/wahlen

Download

Nächste Volksabstimmungen vom 10. Juni 2018

Bundesvorlagen

  1. Volksinitiative vom 1. Dezember 2015 «Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank! (Vollgeld-Initiative)» (BBI 2017 7895);
  2. Bundesgesetz vom 29. September 2017 über Geldspiele (Geldspielgesetz, BGS) (BBI 2017 6245).

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger müssen nicht nur über die beiden eidgenössischen Vorlagen, sondern auch über eine kantonale Vorlage abstimmen.

E-Voting (Vote électronique)

für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer

für die im Kanton wohnhaften Schweizerinnen und Schweizer 
Im Rahmen eines Pilotversuchs können die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Gemeinde Treyvaux per Internet abstimmen. Rund 1000 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger können also auf elektronischem Weg abstimmen und wählen. Wenn die Tests überzeugend verlaufen, wird E-Voting bis Ende 2018 auf weitere Gemeinden ausgedehnt.

Wie stimmt man via Internet ab?

Dieses Video erklärt Ihnen, wie Sie E-Voting benützen können.
Bei Fragen wenden Sie sich per E-Mail an: evoting@fr.ch.

Stimmcouverts

Seit der Abstimmung vom 24. September 2017 konnten die Stimmberechtigten feststellen, dass die Stimmcouverts wieder Kleinformat aufweisen und ausserdem gelocht sind. Dank der beiden kleinen Löcher kann das Abstimmungsbüro, das die Stimmen auszählt, auf einen Blick erkennen, ob das Couvert noch einen Stimmzettel enthält.
Diese praktische Idee nutzen verschiedene Kantone schon seit Jahren. Die Löcher gestatten keinesfalls, den Entscheid des Wählers festzustellen. Die Couverts werden während der gesamten Zeit vor der Abstimmung in einer versiegelten Urne der Gemeinde aufbewahrt, so dass sie weder manipuliert noch geöffnet werden können. Die Couverts werden erst am Abstimmungssonntag unter der Verantwortung des Abstimmungsbüros der Gemeinde geöffnet.
Das Stimmgeheimnis ist damit gewährleistet, und kein Stimmzettel kann in einem Stimmcouvert vergessen werden.

Frühere Abstimmungen

Die Resultaten sind auf der Website des Staates Freiburg für die Wahlen, https://sygev.fr.ch/resultate, auffindbar.

Auf den unterstehenden Archivseiten finden Sie die Resultate der Abstimmungen von 2000 bis 2014.

 
 

Informationen für Seh- und Lesebehinderte Menschen

Der Kanton Freiburg stellt den blinden oder sehbehinderten Bürgerinnen und Bürgern die Erläuterungen zu den kantonalen Abstimmungen auf Tonträgern zur Verfügung. Die Botschaften werden von der Schweizerischen Bibliothek für Blinde, Seh- und Lesebehinderte (SBS) in Zürich im internationalen DAISY-Format hergestellt und auf CD verschickt. Die Dokumente im DAISY-Format können auf speziallen Abspielgeräten, über Computer und auf allen MP3-kompatiblen DC- und DVD-Spielern abgehört werden.

Die Erläuterungen zu den kantonalen Abstimmungsvorlagen können Siehier herunterladen.

Alle blinden oder sehbehinderten Personen, die die Erläuterungen zu den kantonalen Abstimmungen auf DAISY-Tonträgern erhalten möchten, können diese per Post, per E-Mail oder telefonisch direkt bei der SBS abonnieren.