Die exekutive Gewalt im Kanton Freiburg

Die sieben Mitglieder des Staatsrats bilden das Regierungskollegium, die exekutive Gewalt im Kanton.

Präsident des Staatsrats für das Jahr 2017 ist Maurice Ropraz, Sicherheits- und Justizdirektor.

In der Legislaturperiode 2017-2021 setzt sich die Regierung aus drei Christdemokraten, zwei Sozialdemokraten, einem Freisinnigen und einer Grünen zusammen.

Der Staatsrat wird für 5 Jahre vom Volk nach dem Majorzsystem gewählt. Die Erneuerungswahlen finden gleichzeitig mit den Grossratswahlen statt. Die Tätigkeiten des Staatsrats werden im Gesetz vom 16. Oktober 2001 über die Organisation des Staatsrates und der Verwaltung (SVOG) und im Gesetz vom 14. November 2002 zur Anpassung der kantonalen Gesetzgebung an das SVOG geregelt.

Wichtigste Zuständigkeiten

  • Der Staatsrat leitet die Kantonsverwaltung und plant die Tätigkeiten des Staates mit dem Regierungsprogramm und dem Finanzplan für die fünfjährige Legislaturperiode.
  • E ergreift Initiativen, damit die nachhaltige Entwicklung des Kantons gewährleistet wird, und sorgt dafür, dass sich die Bevölkerung entfalten kann.
  • Er vollzieht die Gesetze und Dekrete des Grossen Rates.
  • Er arbeitet Gesetzes- und Dekretsentwürfe aus, die dem Grossen Rat unterbreitet werden.
  • Er erstellt jährlich den Staatsvoranschlag und die Staatsrechnung, die dem Grossen Rat unterbreitet werden.
  • Er erarbeitet und erlässt die Reglemente, Beschlüsse und Weisungen, für die er allein zuständig ist.
  • Er erstattet dem Grossen Rat Bericht über seine Tätigkeit.
  • Er vertritt den Staat innerhalb und ausserhalb des Kantons.
  • Er stellt die Information der Bürgerinnen und Bürger sicher

Stabsstelle

Als Stabsstelle der Regierung unterstützt die Staatskanzleimit ihren Sektoren den Staatsrat bei der Erfüllung seiner vollziehenden, gesetzgeberischen und richterlichen Funktionen sowie bei der Leitung der Kantonsverwaltung. Sie koordiniert die Behandlung der Regierungsgeschäfte und wirkt bei der Gesetzgebung mit.

Ständige Delegationen des Staatsrates

Delegation für das Wirtschafts- und Finanzwesen

  • Olivier Curty, Präsident
  • Georges Godel
  • Maurice Ropraz

Delegation für öffentliche Bauten und Umweltschutz

  • Jean-François Steiert, Präsident
  • Olivier Curty
  • Marie Garnier

Delegation für das Personalwesen

  • Georges Godel, Präsident
  • Anne-Claude Demierre
  • Jean-Pierre Siggen

Delegation für das Gesundheits- und Sozialwesen

  • Anne-Claude Demierre, Präsidentin
  • Maurice Ropraz
  • Olivier Curty

Delegation für die territorialen Strukturen

  • Marie Garnier, Präsidentin
  • Georges Godel
  • Maurice Ropraz

Register der Interessenbindungen

Die privaten und öffentlichen Interessenbindungen der Mitglieder des Gossen Rates und des Staatsrats, der Oberamtspersonen und der Mitglieder der Gemeinderäte werden im Register der Interessenbindungen eingetragen (Art. 13 InfoG).

Die Mitglieder des Staatsrats und die Oberamtspersonen müssen der Staatskanzlei, die für die Registerführung verantwortlich ist, bei Amtsantritt und bei jeder Änderung folgende Interessenbindungen melden:

a) berufliche Tätigkeiten;
b) Tätigkeiten in Führungs- und Aufsichtsgremien sowie Beiräten juristischer Personen des privaten und des öffentlichen Rechts;
c) Mitwirkung in Kommissionen und anderen Organen des Bundes, eines Kantons, einer Gemeinde oder einer interkantonalen oder interkommunalen Zusammenarbeit; 
d) politische Ämter;
e) dauernde Leitungs- oder Beratungstätigkeiten für Interessengruppen.

Das Berufsgeheimnis im Sinne des Strafgesetzbuchs bleibt vorbehalten.

Register der lnteressenbindungen der Staatsratsmitglieder

Liste, die auf den Angaben der jeweiligen Person basiert.
Stand am: 1.1.2017