News

40 Vereine und Jugendgruppen empfangen Sie diesen Samstag an Juvenalia

Am 19. Mai 2018 sorgt die dritte Ausgabe des Festivals Juvenalia von 10 bis 18 Uhr für gute Stimmung auf dem Georges-Python-Platz! Die im Kinder- und Jugendbereich aktiven Organisationen präsentieren mit Spielen, Wettbewerben, Zauberstücken, Geschichten, Konzerten, Tanzaufführungen und vielem mehr ihre Aktivitäten. Die von der GSD unterstützte Veranstaltung ist kostenlos und möchte auf das grosse Angebot an ausserschulischen Aktivitäten im Kanton aufmerksam machen.

An der dritten Ausgabe des Festivals Juvenalia hat das Freiburger Publikum Gelegenheit, auf der Bühne und an verschiedenen Ständen die Aktivitäten von 40 Freiburger Vereinen und Jugendgruppen kennenzulernen. Das Organisationskomitee freut sich, dass unter den teilnehmenden Akteuren auch rund 20 im ganzen Kanton tätige Organisationen und Verbände sind, z. B. die Association fribourgeoise des animateurs socioculturels, Pro Juventute, FriTime, die Jubla, die Ludotheken des Kantons Freiburg und die Association fribourgeoise des animateurs socioculturels, die am Festival ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Aber auch die Organisationen, die lokal aktiv sind, verleihen der Veranstaltung eine besondere Originalität. So können die Kinder und Jugendlichen beispielsweise mit der Musikschule der Concordia die Welt der Blasmusik entdecken oder bei Graines d'apiculteurs spielerisch etwas über Bienen lernen. Das Festival wird um 10 Uhr mit einer Vorführung der Hip-Hop-Tanzschule M Size eröffnet. Anschliessend präsentieren den ganzen Tag über junge Talente aus verschiedenen Bereichen ihr Können auf der Bühne. Am Nachmittag werden vor allem Konzerte stattfinden. Von 15 bis 18 Uhr erwartet das Publikum frischer Reggae von Warm Bench - einer von der Fribourg's Young Artists Association (FYAA) präsentierten Gruppe -, pointierter Rap von der Freiburger Gruppe N4MEK und Greyerzer Pop-Rock von der Band Dustmoon.

Der grosse Mehrwert dieser Veranstaltung liegt in ihrer Fähigkeit, an einem Tag und an einem Ort das gesamte Freiburger Potenzial im Bereich der Kinder- und Jugendförderung zu vereinen. Durch das Angebot von spielerischen Aktivitäten will das Festival Juvenalia die kantonalen Akteure im Bereich der ausserschulischen Tätigkeiten vernetzen und ihnen die Gelegenheit bieten, das Interesse von Neugierigen und Passanten für ihre regelmässigen Aktivitäten zu wecken. Sowohl das Programm der Stände als auch das der Bühne wurde so zusammengestellt, dass Festivalbesucher jeden Alters und aus beiden Sprachregionen auf ihre Kosten kommen. Die Kinder und Jugendlichen erwarten spannende Einblicke in faszinierende Welten.

Nach zwei erfolgreichen Ausgaben soll ein Thema dem Festival Juvenalia eine neue Gestalt geben. Das Leitmotiv Bewegung eignet sich besonders gut, um den Elan und die Dynamik zu vermitteln, welche die junge Generation auszeichnen. Einerseits spiegelt es das grosse Vorstellungsvermögen der Kinder und Jugendlichen wider sowie ihre Fähigkeit, feste Vorstellungen und Gewohnheiten umzuwerfen. Andererseits zeugt es von ihrem grossen Engagement in verschiedenen Vereinen in ihrer Freizeit und ihrer wichtigen Rolle beim Aufbau von sozialen, künstlerischen, kulturellen, sportlichen und anderen Bewegungen. Durch die Wahl eines Themas entsteht ein roter Faden, der sich durch die verschiedenen Organisationsbereiche - von der Dekoration bis zur Kommunikation - sowie die am Tag des Festivals von den Vereinen und Jugendlichen angebotenen Animationen zieht.