News

160 Schulkinder zeichnen die Tapferkeit der Frauen

Rund hundertsechzig Schülerinnen und Schüler, die an der letzten Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Freiburg (FIFF) eine Filmvorführung besucht haben, haben an einem Malwettbewerb teilgenommen. Der Malwettbewerb wurde vom FIFF, Planète Cinéma und dem Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann und für Familienfragen des Kantons Freiburg (GFB) lanciert und sollte die Jugendlichen und Lehrpersonen dazu anregen, die Diskussionen rund um den besuchten Film zu vertiefen und über Geschlechterstereotypen nachzudenken.

Die 30. Ausgabe des Internationalen Filmfestivals Freiburg war der Frau gewidmet und gab den Schülerinnen und Schülern des Kantons Freiburg die Gelegenheit, Filme von Frauen oder mit Frauen in der Hauptrolle näher zu betrachten. Die Welt des Kinos ist keine Ausnahme: Genau wie in den anderen Berufs- oder Kulturbereichen gibt es auch hier nach wie vor Geschlechterungleichheiten. Um die Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren und die Lehrpersonen bei ihrer pädagogischen Arbeit zu unterstützen, haben das FIFF und das GFB einen Malwettbewerb für die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 8. HarmoS-Stufe organisiert. Die Aufgabe: Male eine Filmszene, in der sich eine Darstellerin heldenhaft verhält. Der männlich konnotierte Begriff "Held" wurde in den Klassen hinterfragt und unter die Lupe genommen. Muss man Kraft, Mut und Widerstandskraft besitzen, um ein Held zu sein? Mit Farben, Fantasie und Kreativität haben die Freiburger Schülerinnen und Schüler gezeigt, dass Heldenhaftigkeit kein männliches Vorrecht ist.

Eine Jury bestehend aus Vertreterinnen des FIFF, des GFB und einer Lehrperson für Gestaltung hatte die schwierige Aufgabe drei Zeichnungen auszuwählen. Die Siegerinnen und Sieger gewinnen einen Gutschein für einen lehrreichen Abenteuerspass für die ganze Klasse mit dem Mini-Zug in Estavayer-le-Lac. In einer Sonderkategorie für besonders gelungene Bilder wurden zudem vierundzwanzig weitere talentierte Schülerinnen und Schüler mit einer DVD ausgezeichnet.

Die Siegerbilder sind vom 10. bis 22. Mai 2016 im Ostflügel des Café de l'Ancienne Gare in Freiburg ausgestellt.