News

Mondial du Merlot 2014: Gold für die Staatsreben

Grosser Erfolg für die Freiburger Staatsreben am Mondial du Merlot 2014 diesen Frühling: Der teilweise im Barrique ausgebaute Merlaü 2012 erhielt anlässlich des internationalen Wettbewerbs eine Goldmedaille.

Nicht nur im Tessin werden gute Merlots produziert. Auch in den übrigen Schweizer Kantonen gibt es hervorragende Merlots, so zum Beispiel in den Staatsreben des Kantons Freiburg, die für den Merlaü 2012 der Domaine des Faverges, in St-Saphorin, die höchste Auszeichnung erhielten. An der Preisverleihung des Wettbewerbs Mondial du Merlot 2014 wurde dem Merlaü 2012 in Anwesenheit von Vertretern der Freiburger Staatsreben die Goldmedaille verliehen.

Für diesen prestigeträchtigen internationalen Wettbewerb haben 28 Jurymitglieder 430 reine Merlots und Assemblagen verkostet und bewertet. Die Weine stammen von 229 Produzenten aus 23 Ländern. Nur ein Drittel der Teilnehmer erhielt eine Auszeichnung. Dieses Jahr gingen 32 Medaillen in die Schweiz, darunter sechs ins Waadtland. In der Schweiz befinden sich 1028 der weltweit 280'000 Hektaren, auf denen Merlot angebaut wird.

Die Staatsreben sind an dem internationalen Wettbewerb auch mit dem Vinofed-Preis ausgezeichnet worden. Dieser Preis geht an den Wein mit der besten Klassierung, unter Berücksichtigung der Gesamtnote und der Einstimmigkeit innerhalb der Jury. Mit diesen Auszeichnungen wird der unermüdliche Einsatz von Winzer Yvan Regamey, Winzer und Önologe Gérald Vallélian und des ganzen Teams der Domaine des Faverges belohnt.

Der Merlaü 2012 wird ab Ende Juni erhältlich sein. Um die Wartezeit zu verkürzen, steht Ihnen in der Zwischenzeit der Jahrgang 2011 zur Verfügung. Er passt hervorragend zu rotem Fleisch, Schmorgerichten und würzigem Käse. Dieser Wein wurde am Grand Prix du Vin Suisse 2013 mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.