News

Qualität der Weine von Faverges und aus dem Vully mit Gold und Silber prämiert

Die Weine der Freiburger Staatsreben wurden im Sommer an schweizerischen und internationalen Wettbewerben mit nicht weniger als acht Medaillen ausgezeichnet. Der Chasselas 2011 der Domaine des Faverges hat alleine zwei Silbermedaillen erhalten. Die eine am Mondial du Chasselas, die andere am Grand Prix du vin Suisse.

Die im Sommer durchgeführten Wettbewerbe haben die Staatsweine erneut mit Lob bedacht. Schon 2010 wurden die Spezialitäten der Staatsreben mit einem wahren Medaillenregen überhäuft. Im Juni und im Juli dieses Jahres wurden fünf Spezialitäten der Freiburger Staatsreben am Grand Prix du Vin Suisse ausgezeichnet. Gold ging an den Merlaü Domaine des Faverges 2010, während der Vase n°1, Domaine des Faverges 2011 St-Saphorin, der Chasselas Vully Etat de Fribourg 2011 und der Chasselas du Château de Mur 2011 jeweils eine Silbermedaille erhielt. Der Chasselas du Domaine des Faverges 2011 erhielt seinerseits von den Weinexperten gleich zwei Silbermedaillen: eine beim Concours Mondial du Chasselas, die andere am Grand Prix du vin Suisse.

Der Concours Mondial du Chasselas zeichnete auch die Cuvée der Domaine d'Ogoz 2011 mit Silber aus. Und im Juni erhielt die rote Assemblage Cuvée du Patrimoine, Jahrgang 2009, eine Silbermedaille an der Sélection des Vins vaudois.

Mit diesen Auszeichnungen wird der unermüdliche Einsatz unserer Winzer und Kellermeister Yvan Regamey und Gérald Vallélian von der Domaine des Faverges, so wie das grosse Engagement von Jürg Junker und Stéphane Simonet aus dem Vully gewürdigt. Die Staatsweine sind in den letzten Jahren regelmässig von den Experten und Önologen ausgezeichnet worden.