News

Internationale Anerkennung für die Weine aus der Domaine des Faverges

Die Weine aus der Domaine des Faverges haben an der International Wine Challenge Anfang November in Wien nicht weniger als 3 Medaillen gewonnen. Der Cuvée du Patrimoine 2007 Saint-Saphorin Grand Cru wurde mit einer Goldmedaille ausgezeichnet und zwei Chasselas aus der Domaine des Faverges erhielten Silber. Die awc Vienna 2010 ist weltweit der zweitgrösste unabhängige Weinwettbewerb.

Der Cuvée du Patrimoine 2007 ist ein gastronomischer Wein, eine harmonische Verbindung der Rebsorten Merlot, Gamaret, Pinot Noir, Gamay, Syrah, Garanoir und Cabernet Franc. Dieser Wein, der teilweise im Barrique ausgebaut wird, ist eine neue Kreation der Domaine des Faverges in St-Saphorin, die seit einigen Jahren hergestellt wird. Diese Assemblage wurde aufgrund ihrer aromatischen Komplexität und ihrer Balance zwischen gut strukturierten Tanninen und fülligem Gaumen mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.

Der "Domaine des Faverges St-Saphorin Grand Cru Weiss 2009 " erhielt eine Silbermedaille. Der "Domaine d'Ogoz St-Saphorin Grand Cru Weiss 2009 " wurde ebenfalls mit einer Silbermedaille ausgezeichnet. Letzterer hatte diesen Sommer an der Sélection des vins vaudois, einem Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Verbands Schweizer Oenologen, bereits eine Goldmedaille und einen Platz im Weinführer Hachette erhalten.

Die awc Vienna 2010 wurde zum 7. Mal in Folge in der österreichischen Hauptstadt ausgetragen. Die Fachjury des Wettbewerbs setzt sich aus Oenologen, Weinanalytikern, Sommeliers, Gastronomen und Fachjournalisten zusammen.

Die Freiburger Staatsreben sind sehr erfreut über diese Medaillen, die die Qualitätsarbeit der Winzer Yvan Regamey und Gérald Vallélian auszeichnen. Der Oenologe Gérald Vallélian ist auch für die Weinbereitung verantwortlich. Die Rebberge Faverges und Ogoz umfassen 15,5 ha und liegen in der Region Lavaux im Kanton Waadt. Der Staat Freiburg ist seit 1848 Besitzer von Faverges und seit 1773 von Ogoz. Im Mittelalter gehörten die Rebgüter zum Besitz der Klöster Hauterive und Humilimont.