Expertin oder Experte an der Lehrabschlussprüfung

Erfahrene Berufsbildende werden ermutigt, sich als Expertinnen und Experten für die Lehrabschlussprüfungen (LAP) weiterzubilden. Der zeitliche Aufwand umfasst die Vorbereitung der Prüfungen sowie die Prüfungen selber. Um Expertin oder Experte zu werden, müssen Sie:

  1. eine schriftliche Bewilligung der oder des direkten Vorgesetzten / der Anstellungsbehörde einholen,
  2. beim Berufsverband, der die LAP organisiert, einen Antrag stellen,
  3. an den entsprechenden Kursen teilnehmen. Normalerweise werden zwei verschiedene Kurse angeboten: der Basiskurs und der berufsspezifische Kurs (siehe unten).

Basiskurs für Prüfungsexpertinnen und -experten aus Betrieben

Beschreibung: In diesem eintägigen, vom Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) durchgeführten Kurs lernen die Teilnehmenden die Aufgaben, Rechte und Pflichten der Expertinnen und Experten kennen und erhalten einen Überblick über die berufliche Bildung. Gleichzeitig werden Vorgehensweisen empfohlen und die Expertinnen und Experten werden auf die verbale und nonverbale Kommunikation sensibilisiert.

Anforderungen: (1) Erfahrung als Berufsbildner/in; (2) die Bewilligung der Dienstchefin oder des Dienstchefs / der Chefin oder des Chefs der Verwaltungseinheit; (3) die Zustimmung des Berufsverbands, der die LAP organisiert.

Weitere Informationen und Anmeldung: > Kursseite der EHB

Berufsspezifischer Kurs für Prüfungsexpertinnen und Prüfungsexperten Lernende Kauffrau/Kaufmann EFZ

Beschreibung: Dieser berufsspezifische Kurs richtet sich an die Expertinnen und Experten der KV-Lernenden. Er behandelt den Ablauf der schriftlichen und mündlichen Prüfungen, die Vorbereitung der Expertinnen und Experten und die Beurteilung der Lernenden. Die Schulung dauert 2 Tage und wird von der OV-AP, in Zusammenarbeit mit der AFOCI, durchgeführt.

Anforderungen: (1) Erfahrung als Berufsbildner/in; (2) die Bewilligung der Dienstchefin oder des Dienstchefs / der Chefin oder des Chefs der Verwaltungseinheit; (3) die Zustimmung der AFOCI.

Weitere Informationen und Anmeldung: > zur AFOCI-Website