Grundkurs für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Damit die Dienststellen Lernende ausbilden können, muss mindestens eine Person der Dienststelle den eidgenössisch anerkannten Basiskurs besuchen und sich so zur Berufsbildnerin oder zum Berufsbildner weiterbilden. > Mehr zum Ausbildungsbewilligungsverfahren

Beschreibung: Der 5-tägige Kurs stellt das Schweizerische Berufsbildungssystem vor, beschäftigt sich mit Fragen der Entwicklung und der Gesundheit der Jugendlichen, der generationenübergreifende Kommunikation und des Arbeitsklimas und gibt Ratschläge für die Anstellungspraxis und die Lernendenausbildung. > Mehr

Anforderungen: Interessierte Personen verfügen mindestens über ein EFZ oder einen gleichwertigen Titel auf Sekundarstufe II und zwei Jahre Berufserfahrung.

Anmeldung mit dem Anmeldeformular des Amts für Berufsbildung (BBA) bis spätestens 5 Wochen vor Beginn des Kurses. > Anmeldeformular des BBA

Berufsspezifische Weiterbildung für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner Kauffrau/Kaufmann (BiVo 2012)

Beschreibung: Der Kurs BiVo 2012 befasst sich speziell mit der Betreuung der KV-Lernenden der Branche «Öffentliche Verwaltung». Dieser Kurs stellt den Inhalt des Ausbildungsordners der Lernenden (LLD) vor, erklärt die Ausarbeitung eines Ausbildungsprogramms, die Umsetzung von Arbeits- und Lernsituationen (ALS), die Betreuung der Prozesseinheiten (PE), die Erfassung der Noten in der neuen Datenbank DBLAP2 und die Vorbereitung der Lernenden auf die Abschlussprüfungen. Der Kurs dauert zwei Halbtage. > Zusätzliche Informationen auf der AFOCI-Website

Anforderungen: Für die Teilnahme an diesem Kurs gibt es keine speziellen Anforderungen. Alle Personen, die sich um die gesamte oder einen Teil der praktischen Ausbildung von KV-Lernenden kümmern, können am Kurs teilnehmen. Wir empfehlen jedoch, vorher den fünftägigen Kurs des BBA zu besuchen.

Anmeldung mit dem Anmeldeformular des POA.