Willkommen bei der Behörde für Grundstückverkehr

Die kantonale Behörde für Grundstückverkehr ist zuständig für Fragen des bäuerlichen Bodenrechts und der landwirtschaftlichen Pacht.

News

An die Landwirte und Tierhalter: die Agrardatenerhebung ist offen!

Die jährliche Agrardatenerhebung ist offen und endet am 27. Februar 2018. Die Bewirtschafter von Landwirtschaftsbetrieben sowie alle Halter von Rindern, Pferden, Schweinen, Schafen, Ziegen, Hirschen, Lamas, Alpakas, Geflügel und Bienen sowie die professionellen Fischzüchter müssen ihre Daten aktualisieren. Die Erhebungen müssen über das Internet in der Anwendung GELAN gemacht werden.

Mehr...

Rund hundert Landwirte ohne Garantie für die Kostendeckende Einspeisevergütung

Eine von der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft (ILFD) bei den Landwirten durchgeführt Umfrage hat gezeigt, dass rund hundert von ihnen keine Gewähr haben, die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) für die erneuerbaren Energien zu erhalten, die sie mit ihren Photovoltaikanlagen produzieren. Mit dieser Umfrage sollte das Ausmass des Problems abgeschätzt werden, damit die Freiburger Bundesparlamentarier in den Eidgenössischen Räten bei der Beratung der Energiestrategie 2050 in voller Kenntnis der Sachlage entscheiden können. Die Energiestrategie will die finanziellen Mittel erhöhen, damit dieses Problem möglichst rasch gelöst werden kann.

Mehr...

Ein Schritt in Richtung waadtländisch-freiburgische AOP-Fleischwaren

Die Kantone Waadt und Freiburg prüfen die Einführung geschützter Ursprungsbezeichnungen für ihre Terroir-Produkte aus Schweinefleisch. Eine Studie hat ergeben, dass eine Fütterung mit Getreide und Proteinen aus der Region dem Fleisch eine eigene Qualität verleiht, die eine AOP rechtfertigen könnte. Diese Ergebnisse, die am 7. Juli 2016 von den für die Landwirtschaft zuständigen Staatsräten der Kantone Waadt und Freiburg vorgestellt wurden, stehen nun der waadtländischen und freiburgischen Schweinfleisch-Branche zur Verfügung, um eine offizielle Anerkennung des Mehrwerts ihrer Fleisch- und Wurstwarenherstellung zu erhalten.

Mehr...