Archivarenforum Freiburg - Forum des archivistes Fribourg

Das Archivarenforum Freiburg (AfF) vereinigt auf lockere Art und Weise alle Personen, welche sich für den Erhalt und die Förderung von Archiven einsetzen. Seien es öffentliche oder private Archive von nationalem, regionalem oder kommunalem Interesse, Archive von kantonalen Behörden, Gemeinden oder Pfarreien, Archive von Unternehmen, Körperschaften und kirchlichen Institutionen, sowie Archive von Familien oder Privatpersonen. Dabei steht das Forum nicht nur den Berufsarchivaren des Kantons, der Gemeinden oder Unternehmen offen, sondern auch allen Personen, die sich mit dem kulturellen Erbe, welches die Archive des Freiburgerlandes vom Mittelalter bis in die heutige Zeit darstellen, auseinandersetzen. Professionelle oder private Forscher und Archivbenutzer sind in unserem Forum ebenfalls willkommen, denn das Ziel des AfF ist der Austausch von Erfahrungen und Sichtweisen in einem gemütlichen und stimulierenden Rahmen.

Das Archivarenforum wurde am 5. November 2008 auf Bestreben des Stadtarchivs und des Staatsarchivs Freiburg im Rahmen der ersten Sitzung im Greyerzer Museum (Bulle) gegründet. Dreissig Personen sprachen sich an jenem Abend deutlich für die Erschaffung dieser neuen Austauschplattform für das Archivwesen im Kanton Freiburg aus. Seitdem wurden im Rahmen des AfF verschiedene Aktivitäten durchgeführt (die Programme der vergangenen Jahre sind nachfolgend aufgelistet).

Dieses primär kantonale Forum ist natürlich auch offen für äussere  Einflüsse und nimmt – auf der Suche nach originellen und bewährten Lösungen für verschiedene Probleme - sehr gerne die Anregungen und Erfahrungen von ausserkantonalen Archivaren und Dokumentalisten auf.

Falls Sie sich für das Archivwesen im Kanton Freiburg und die Bewahrung des kantonalen Kulturgutes interessieren, so würden wir Sie sehr gerne bei dem Archivarenforum willkommen heissen. Dank einer Emailliste würden Sie regelmässig Einladungen zu den verschiedenen Aktivitäten erhalten. Der Beitritt und die Mitgliedschaft sind kostenlos. Anmelden können Sie sich bei folgenden Personen (oder direkt beim Staatsarchiv Freiburg: ArchivesEtat@fr.ch; Tel. 026 305 12 70).

Adressen der Mitglieder der 'Ad hoc' Arbeitsgruppe

  • Denis Buchs, Museumskurator ehrenhalber des Greyerzer Museums, Rue de Corbières 23, 1630 Bulle, 026 913 90 59, buchsd[at]hotmail.com
  • Leonardo Broillet, Staatsarchivar Stv, Staatsarchiv Freiburg, route des Arsenaux 17, 1700 Freiburg, 026 305 12 71, leonardo.broillet@fr.ch
  • Florian Defferrard, Historiker und Archivar, Route de la Poudrière 27, 1700 Freiburg, 077 489 38 71, defferrardf@sunrise.ch
  • Jean-Daniel Dessonnaz, Gemeindearchivar, Stadtarchiv Freiburg, Chorherrengasse 1, 1700 Freiburg, 026 351 71 11,
    Jean-Daniel.Dessonnaz@ville-fr.ch
  • Petra Zimmer, Historikerin, Verantwortliche für Archiv und Bibliothek des Franziskanerklosters Freiburg, Murtengasse 6, 1700 Freiburg, 026 347 11 77, petra.zimmer@cordeliers.ch

Aktuelles

"Die Pfarreiarchive" vom 5. November 2011 in Romont

Nach der erfolgreichen und sehr gut besuchten Veranstaltung unter der Leitung von Florian Defferrard (Pfarrei- und Gemeindearchiv, Romont), Francis Python (Universität Freiburg), Frédéric Noyer und Stefan Wegmueller (Pfarreiarchiv, Môtier), François Guex (Amt für Kulturgüter, Freiburg), stellen wir zwei Präsentationen zum Download zur Verfügung (zu finden am Ende dieser Seite).

Anzumerken, dass Personen oder Pfarreien, welche die Klassierung und Konservierung ihres Pfarreiarchivs in Angriff nehmen wollen, sich dabei jederzeit vom Staatsarchiv beraten lassen können.

Die angebotenen Veranstaltungen des Archivarenforums Freiburg seit 2008

2008-2011

  • 5. November 2008, Greyerzer Museum, Bulle
    Konstituierende Sitzung des AfF, gefolgt von einem Vortrag zum Thema «Die Gemeindearchive». Weitere Beiträge von Gilbert Coutaz, Direktor des Staatsarchivs des Kt. Waadt, und Baptiste de Coulon, unabhängiger Archivar des Kt. Neuenburg
  • 18. Februar 2009, Universität Bern
    Konferenz von Carol Couture, Direktorin der Nationalbibliothek von Québec (BNQ); organisiert durch die Universität Bern
  • 25. März 2009, Staatsarchiv Freiburg
    Weiterbildungstag zum Thema «Konservierung von Papier»; organisiert durch Andrea Giovannini, Spezialist für Konservierung und Restauration, Lumino (ti)
  • 27. Mai 2009, Saal Rossier, ehemaliges Bürgerspital Freiburg
    Vortrag von Jean-Noël Gex (Ilford Imaging, Marly) zum Thema «Der Mikrofilm als Zukunft des Archivwesens ?»
  • 5. November 2009, Saal Rossier, ehemaliges Bürgerspital Freiburg
    Vortrag von Ivan Andrey (Amt für Kulturgüter, Freiburg) und André Brohy (Amt für Bevölkerungsschutz und Militär, Freiburg) zum Thema «Die Bestandesaufnahme der Gemeinde- und Pfarreiarchive im Kt. Freiburg»
  • 25. März 2010, Staatsarchiv Freiburg
    Weiterbildungstag zum Thema «Konservierung von Pergament», organisiert durch Andrea Giovannini, Spezialist für Konservierung und Restauration, Lumino (ti)
  • 28. – 30. April 2010, Genf
    8. Europäische Konferenz für digitale Archivierung; organisiert vom Internationalen Archivrat ICA
  • 21. Mai 2010, Villars-sur-Glâne
    Konferenz von Marc-André Marchand (Lausanne) über den Brand in der Rue de Provence und seine Folgen; organisiert vom Freiburgischen Zivilschutzverband
  • 14. Oktober 2010, Saal Rossier, ehemaliges Bürgerspital Freiburg
    Vortrag von Luc Vollery zum Thema «Gesetz über die Information und den Zugang zu Dokumenten»; organisiert vom Amt für Gesetzgebung Freiburg
  • 16. November 2010, Franziskanerkloster Freiburg
    Vortrag von Petra Zimmer (Archivarin und Bibliothekarin des Franziskanerkloser Freiburg) und Kathrin Utz Tremp (wissenschaftliche Mitarbeiterin des Staatsarchivs Freiburg) zum Thema «Die Archive der religiösen Gemeinschaften»
  • 12. April 2011, Feuerwehr, Freiburg
    "Ein Katastrophenplan für die Archive", Schulungstag unter der Leitung von Eveline Maradan El Bana (Bundesamt für Bevölkerungsschutz, Sektion Kulturgüterschutz, Bern), Gilbert Coutaz (Kantonsarchiv Waadt, Chavannes-près-Renens), Andreas Fankhauser (Kantonsarchiv Solothurn), Oberstlt Marc-André Marchand und Maj. Rudaz (Abteilung zivile Sicherheit, Lausanne), Guido Voser (Docusave, Seftigen)
  • 22. September 2011, Saal Rossier, ehemaliges Bürgerspital, Freiburg
    "Ausarbeitung eines Gesetzes zur Archivierung: Luxus oder Notwendigkeit für den Kanton Freiburg?", Einführung in die Problematik durch Alexandre Dafflon (Staatsarchiv, Freiburg), Andreas Kellerhals (Bundesarchiv, Bern) und Christion Gilliéron (Kantonsarchiv Waadt, Chavannes-près-Renens).
  • 5. November 2011, Mehrzweckhalle in der Maison Saint-Charles, Romont
    "Die Pfarreiarchive", unter der Leitung von Florian Defferrard (Pfarrei- und Gemeindearchiv, Romont), Francis Python (Universität Freiburg), Frédéric Noyer und Stefan Wegmueller (Pfarreiarchiv, Môtier), François Guex (Amt für Kulturgüter, Freiburg)

Das Medienecho

Liberté, 18.11.2010 « Les archivistes s’inquiètent du sort des documents ecclésiastiques », La Liberté, Donnerstag 18. November 2010.

Die Pfarreiarchive - Veranstaltung in Romont vom 5. November 2011

Download

  • Archives de la paroisse de Romont - Les enjeux d'un riche patrimoine

    von Florian Defferrard (franz.)

    PDF (4818 kb)
  • Archives paroissiales Môtier-Vully

    von Frédéric Noyer und Stefan Wegmüller (franz.)

    PDF (2815 kb)